Zeit: Mittwoch, 06.11.2019 von 19:00 bis 22:00
Ort: Bildungshaus Batschuns, Batschuns (auf Karte anzeigen)

Impulsabend rund um das neue Lektionar

Immer dann, wenn die heiligen Schriften in der Kirche gelesen werden, spricht Gott selbst zu uns und ist mitten unter uns gegenwärtig (2. Vat. Konzil). Das bekunden wir in der Liturgie nach jeder Lesung mit der Schlussformel „Wort des lebendigen Gottes“.

Welchen Stellenwert hat das Wort Gottes für das Konzil? Welche Theologie steckt hinter dieses Aussage? Was bedeutet das für die Verkündigung des Wortes Gottes in der Liturgie? Welche Konsequenzen hat dieses Verständnis auf die Inszenierung der Wortverkündigung in unseren Gottesdiensten? Und wie beeinflusst das unseren Dienst am Wort Gottes?

 

Martin Conrad, Mitarbeiter am Liturgischen Institut der Schweiz, gibt uns inhaltliche Impulse und praktische Anregungen mit auf den Weg. Im Gespräch und Austausch gehen wir unseren eigenen Erfahrungen nach und lassen den Abend bei Brot und Wein ausklingen.

Eingeladen sind alle Priester, Diakone, Pastoralassistent*innen, Leiter*innen von Wort-Gottes-Feiern und Totenwachen, Lektor*innen und Interessierte am Wort Gottes.

Leitung:

Martin Conrad, Mitarbeiter am Liturgischen Institut der Schweiz,

Termin

Mittwoch, 6. November 2019, 19.00 Uhr

Anmeldeschluss

Mittwoch, 30. Oktober 2019

Informationen, Ort und Anmeldung

Bildungshaus Batschuns, T 05522 / 22490-0