Immer mehr Menschen nutzen Autofasten, um sich vermehrt zu bewegen – über 15.700 waren heuer österreichweit mit dabei und setzten verstärkt auf das Fahrrad als Fortbewegungsmittel.

Angeregt von der katholischen und evangelischen Kirche, ist Autofasten mittlerweile zu einem festen Bestandteil der vorösterlichen Fastenzeit geworden. „Die über 15.700 TeilnehmerInnen bedeuten auch eine beeindruckende Reduktion an Schadstoffen und CO2“, freuen sich die diözesanen Umweltbeauftragten. Unglaubliche 9,42 Mio Autokilometer und somit rund 1.860 t CO2 wurden von den Autofastenden heuer eingespart. Für viele ist es auch ein Beitrag zu einem gesünderen Lebensstil – neben Umweltschutz (94 %) mit immerhin 83 % die Hauptmotivation für die Teilnahme.


Autofasten und umsteigen

Die Fragebogenauswertung (1019 Rückmeldungen, Rücklaufquote 17 %) zeigt außerdem, dass die Autofastenden die Öffis vermehrt ausprobiert haben – die Nutzung hat sich von 47 % im „normalen Alltag“ auf 73 % während der Aktion fast verdoppelt, gerade deswegen sind ihre Anliegen ernst zu nehmen: Hauptthema der eingelangten Rückmeldungen ist nämlich die zwingend nötige Verbesserung des Öffi-Angebotes sowie der Mut zur nachhaltigen Verkehrspolitik.

Überraschendes brachte auch die Erhebung der verwendeten Fortbewegungsmittel zu Tage: Setzten außerhalb der Aktion Autofasten immerhin schon fünf Prozent der Befragten auf die Bildung von Fahrgemeinschaften, so stieg diese Zahl während der Aktion um das Vierfache auf 20 % an. Sehr viel Wert wurde heuer auf die Bewegung gelegt, die Radnutzung stieg von 50 % auf 69 % an, zu Fuß bestritten während der Aktion 73 % der Beteiligten ihre Wege, außerhalb der Fastenzeit waren es knapp 53 %.


Er-fahrbare Hauptpreise

Die Österreich Hauptpreise (Bahnreise nach Venedig und Vorteilscards) – gesponsert von den ÖBB – gehen nach Niederösterreich, Wien, Salzburg, Kärnten, Steiermark, Tirol und Vorarlberg. Wir gratulieren den Gewinnern herzlich. Speziell für die TeilnehmerInnen aus Vorarlberg wurden dieses Jahr drei Euregio-Tageskarten verlost, welche den gesamten Bodenseeraum öffentlich er-fahrbar machen.



Autofasten Vorarlberg
Mag. Christina Thanner
christina.thanner@kath-kirche-vorarlberg.at


www.autofasten.at