Von Juli bis August kann es durchaus vorkommen, dass man „der Kirche“ an Orten begegnet, an denen man sie nie vermutet hätte. Wenn das passiert, steckt die „Sommerkirche“ dahinter. Die setzt auf Sommererleben, Begegnung und Überraschendes. Und mit etwas Glück geht es mit dem Heißluftballon hoch hinauf

Sommerkirche? Ja, Sommerkirche! Und das heißt Alp- und Bergmessen von Juni bis September. Das heißt aber auch mehr als 30 Kirchenführungen im ganzen Land. Das heißt PopUpChurch beim Szene Openair in Lustenau und das heißt genauso auch Engelsflügel-Selfie am Dornbirner Marktplatz. Sommerkirche, das ist viel und Sommerkirche kann viel.

„Verschwendet eure Zeit mit guten Gesprächen!“

Entstanden ist die Initiative, die ab sofort verschiedene Aktionen und Veranstaltungen quer durchs Land bündelt, als Reaktion auf die coronabedingten Lock-Downs. Was an vielen Orten fehlte, war der Kontakt zu und mit anderen.
„Nach den Erfahrungen des Lock-Downs, des Reduzierens auf das Notwendigste auch in der Kirche ist die Sommerkirche ein Vorschlag, die Sommermonate zu nutzen, um Gespräche anzuregen, besonders mit Menschen, mit denen wir im kirchlichen Alltag sonst nicht so oft zusammen kommen“, gibt Pastoralamtsleiter und Projektinitiator Martin Fenkart eine Zielrichtung klar vor.
Die Impulsgeberinnen und Impulsgeber hinter der Sommerkirche wollten das so nicht stehen lassen und setzten also auf Leichtigkeit, auf Lebensfreude.

Das Floh-Rad ist unterwegs

Der Dialog mit anderen bildet heuer – neben Alp- und Bergmessen und Kirchenführungen – einen deutlichen Schwerpunkt. In verschiedenen Aktionen wird versucht, mit Menschen ins persönliche Gespräch zu kommen. Das beginnt bei der gemeinsamen Gestaltung des Pfarrgartens und reicht bis zur Selfie-Aktion in der Fußgängerzone.
Das Floh-Rad, eine Initiative, die über die Bibliothekenstelle der Katholischen Kirche Vorarlberg gestartet wurde, ist so eine unkomplizierte Kontakt-Idee. Gebrauchte Bücher, die viele Bibliotheken im vergangenen Jahr nicht über Flohmärkte abgeben konnten, werden über das Floh-Rad an die Frau und den Mann gebracht. Das Floh-Rad taucht bei strahlendem Sonnenschein einfach mal so vor dem Freibad auf. Wenn sich dann während der Bücherwahl noch ein kleiner Schwatz ausgeht, perfekt. Wenn nicht, auch ok.

Gipfelschnaps und PopUpChurch

Die PopUpChurch schlägt für die Sommerkirche beim Szene-Openair ihre Zelte auf. Denn wer erwartet schon die Kirche zwischen Festivalbühnen und Musikfans? Und mit der „Schnapsidee“ bieten Mitglieder der Jungen Kirche unterm Gipfelkreuz neben dem Gipfelschnaps auch noch ein kurzes Gespräch an.


anderswo - Der Online-Schulschlussgottesdienst

Da heuer ja irgendwie alles anders ist als sonst, macht auch der Schulschlussgottesdienst keine Ausnahme. Der findet heuer unter dem Titel "anderswo" auch digital - sprich online über eine interaktiv gestaltete Web-Plattform - statt. In kurzen Videos lassen zwei Jugendliche das vergangene "Corona-Jahr" Revue passieren. Was hat genervt? Was hat Angst gemacht? Was war trotz allem gut? Zwischen den einzelnen Filmsequenzen ist immer wieder Platz für eigene Fragen und Gedanken. Und eine bischöfliche Videobotschaft zum Schulschluss darf natürlich auch nicht fehlen. "anderswo" - der interaktive Online-Schulschlussgottesdienst ist ab Juli online unter: sommerkirche.at/anderswo

 

Mit der Sommerkirche und vol.at on tour – und gewinnen

Ergänzen ließe sich diese Aufzählung natürlich noch mit Pilger- und Kräuterwanderungen oder dem Neuentdecken des Vorarlberger Jakobsweges.
Ein Schulschlussgottesdienst aus der Online-Box ist ebenso Sommerkirche, wie sechs kurze Videos, in denen man mit dem bekannten Bergfex Franz-Michel Hinteregger zu handverlesenen Naturschönheiten wandern kann – und Gottes Schöpfung dabei in tiefen Zügen genießt. Zu sehen sind die Videos übrigens ab Juli auf vol.at und sommerkirche.at/ontour. Wer dann noch seinen persönlichen Sommerkirche-Moment unter #sommerkirche auf Instagram postet, der gewinnt im besten Fall eine Fahrt mit dem Heißluftballon. Auch nicht schlecht.    


Was Sommerkirche will? Gelegenheiten schaffen, bei denen „Kirche“ gastfreundlich, zugänglich und auch einmal ganz anders als gewohnt erlebt werden kann. Was Sommerkirche davon hat? Viele Kontakte mit Menschen, die man sonst kaum noch erreicht. Was alle anderen davon haben? Im besten Fall eine ganze Reihe von sommerleichten (Kirchen)Erlebnissen.


Einige Sommerkirchen-Highlights

Alp- und Bergmessen
Von Juni bis September finden im ganzen Land Alp- und Bergmessen statt – oft auch mit gemeinsamer Wanderung und abschließendem „Hock“.
www.sommerkirche.at/gottesdienste

Kirchenführungen
Mehr als 30 Kirchenführungen laufen in diesem Jahr unter der Flagge der Sommerkirche. Im Angebot sind auch Führungen für Kinder oder Gruppen mit speziellen Bedürfnissen.
www.sommerkirche.at/fuehrungen

Dialoginitiativen
PopUpChurch, Floh-Rad, Kräuterwanderung, Selfie-Aktion und Co.
Alle Infos zu den Dialoginitiativen: www.sommerkirche.at/dialog

Sommerkirche on tour – wandern, posten, gewinnen
Mit Franz-Michel Hinteregger geht es filmisch auf zu sechs bekannteren und geheimeren Wanderzielen, die die Schönheit der Schöpfung erfahren lassen.

Die dabei entstandenen Videos sind ab der Sommerferien wöchentlich auf vol.at und auf sommerkirche.at/ontour zu sehen.

Wer dann unter #sommerkirche seinen persönlichen Sommerkirche-Moment postet, der hat am Ende des Sommers die Chance, eine Fahrt mit einem Heißluftballon zu gewinnen.  


www.sommerkirche.at