Das ganze Dorf ist auf den Beinen – kein Wunder, gilt es in Bildstein doch die Festmesse zur Basilikaerhebung der Wallfahrtskirche vorzubereiten. Die feiert Bischof Benno Elbs am kommenden Sonntag, 7. Oktober, 10 Uhr, gemeinsam mit dem ganzen Land. Und selbst der Apostolische Nuntius, Erzbischof Peter Stephan Zurbriggen, und Monsignore Michael Kahle aus Rom reisen dafür nach Bildstein.

Seit über 400 Jahren pilgern und wallfahren die Menschen aus dem ganzen Bodenseeraum nach Bildstein. Auf dieser Tradition fußt die heutige, überregionale Bedeutung der Kirche hoch über dem Rheintal, als einem Ort der Marienverehrung. Mit der Verleihung des Ehrentitels einer „Basilika“ wird diese Bedeutung für die gesamte Region bestätigt.

Eine neue Basilika, ein einmaliges Ereignis

Rund 20.000 Wallfahrer/innen kommen jetzt schon pro Jahr nach Bildstein. Dass sich diese Zahl noch steigern wird, liegt, so Pfarrer Paul Burtscher, durchaus im Bereich des Möglichen. Zunächst aber freut sich der Seelsorger nun auf den kommenden Sonntag und die bevorstehenden Feierlichkeiten, die neben Bischof Benno Elbs auch den Apostolischen Nuntius Erzbischof Peter Stephan Zurbriggen und Monsignore Michael Kahle aus Rom nach Bildstein führen werden. „Dass wir in Bildstein eine zweite Basilika bekommen, ist ein einmaliges Ereignis, das wir gemeinsam feiern wollen“, lädt Pfarrer Paul Burtscher ein, am kommenden Sonntag den Weg nach Bildstein einzuschlagen.

Maria als Vorbild

Im Rahmen der Festmesse erneuert Bischof Benno Elbs auch die Weihe der Diözese Feldkirch an Maria. Gerade im Jahr der Diözesanjubiläums sei es ihm ein Anliegen, so der Bischof, die Diözese unter den Schutz Mariens zu stellen und sie sich in ihrem absoluten Vertrauen in Gott gleichzeitig auch zum Vorbild zu nehmen.


Die Wallfahrt nach Bildstein

Die Bildsteiner Kirche und die Wallfahrt dorthin gehen auf eine Erscheinungsgeschichte aus dem 17. Jahrhundert zurück. Im Herbst 1629 soll den beiden Kindern Martin und Hans Höfle eine weiß gekleidete Frau erschienen sein, die ihnen erzählte, dass ein Mann ihr versprochen habe, für ihr Abbild eine Kapelle zu bauen, wenn die Pest sein Haus verschone. Als die Kinder ihrem Vater davon berichteten, erschrak er und gab ihnen zu verstehen, dass er dieser Mann sei. Bereits am nächsten Tag begann er mit den Vorbereitungen zum Bau der Kirche in Bildstein. Wenig später aber erkrankte er und starb. So, dass erst viele Jahre später sein Sohn Martin den Bau der heutigen Wallfahrtskirche fertigstellen konnte.


Termin

Festgottesdienst zur Basilikaerhebung
7. Oktober, 10 Uhr
Wallfahrtskirche Bildstein
Mit: Nuntius Erzbischof Peter Stephan Zurbriggen, Monsignore Michael Kahle aus Rom und Bischof Benno Elbs
Im Anschluss an den Festgottesdienst sind alle zur Agape am Vorplatz der neuen Basilika eingeladen.


Musik: Orgel (Helmut Binder), Blechbläserensemble, Bildsteiner Chor und Gesangsensemble der Musikschule Bregenzerwald
Musikalischen Gesamtleitung: Birgit Giselbrecht-Plankel

Radio-Übertragung
Der Festgottesdienst in Bildstein wir auf Radio Vorarlberg ab 10 Uhr live übertragen.

Marienfeier
7. Oktober, 14 Uhr
Basilika Bildstein

Bewirtung
Der Pfarrsaal ist von 11-17 Uhr durchgehend bewirtet

Bustransfer
Von 8.30 – 16.00 Uhr wird ein Zubringer-Dienst von Wolfurt nach Bildstein eingerichtet. Abfahrt ab von Firma Doppelmayr in Wolfurt