Kultur der Achtsamkeit als Qualitätsmerkmal von Seelsorge

Ort & Zeit

Samstag, 12. Oktober, 11:30 – 12:30 Uhr & 15 – 16 Uhr | BG Dornbirn, Turnhallentrakt 1. OG

Darum geht's

Der vielfache sexuelle Missbrauch in der katholischen Kirche hat eine öffentliche Diskussion über die Kirche als sicheren Ort und die Ursachen des Machtmissbrauchs entfacht. Das Ergebnis: Ein riesiger Vertrauensverlust. Die Reaktionen reichen von beschämter Empörung bis hin zum Wunsch, einfach zum Alltag zurückzukehren.
Ausgehend von einer Situationsbeschreibung werden wir in diesem Atelier die Grundlagen einer Kultur der Achtsamkeit besprechen, die in allen Bereichen der Seelsorge in Zukunft selbstverständlich sein muss.

Das erwartet Sie in diesem Atelier

  • Wir lernen, wo und wie Gewalt entstehen kann.
  • Wir erfahren, warum Gewaltschutz eine permanente Aufgabe und ein Qualitätsmerkmal von Seelsorge ist.

Atelier-Team

Stefan Schäfer, Stabsstelle Gewaltschutz
Ruth Rüdisser, Ombudsstelle

zurück zur Übersicht »