Ökosoziales Handeln in der Pfarre und Diözese

Ort & Zeit

Samstag, 12. Oktober, 11:30 – 12:30 Uhr & 15 – 16 Uhr | ASO Dornbirn, Raum Tagesbetreuung EG

Darum geht's

Nicht erst seit den öffentlichkeitswirksamen „Fridays for Future“ ist klar, dass etwas geschehen muss, um unsere Erde vor dem Klimakollaps zu schützen. Ausgehend von Papst Franziskus Umweltenzyklika Laudato si' haben wir das Projekt f5 ins Leben gerufen, das, analog zu den weithin bekannten e5-Gemeinden, Pfarren dazu einlädt, ihr Handeln ökosozial zu gestalten. Im Atelier geht es also nicht nur darum, uns über unsere Rolle für Schöpfungsverantwortung und Klimaschutz klar zu werden, sondern uns konkret vorzunehmen, wir wir den nötigen Bewusstseinswandel in den Pfarren gestalten können.

Das erwartet Sie in diesem Atelier

  • Überlegungen, Daten & Fakten zur Klimakrise und deren Folgen.
  • Konkrete Anregungen, wie der Kulturwandel vom Wirtschaftswachstums- und Konsumdenken hin zum bewussten und einfachen Leben gelingen kann – und was Pfarrgemeinden und kirchliche Einrichtungen dazu beitragen können.

Atelier-Team

Jürgen Mathis, einfach.fair.leben
Christian Stranz, Katholische Kirche in Dornbirn
Martin Baldauf, Pfarrgemeinde Sulzberg

zurück zur Übersicht »