*10.11.1939 – †12.11.2020

Am 10. November 1939 wurde Stefan Amann in Richterswil in der Schweiz geboren und verbrachte seine Kindheit in Schnifis. Als Spätberufener führte sein Ausbildungsweg zunächst nach Horn in Niederösterreich, dann zum Studium der Theologie nach Innsbruck. Am 8. Juni 1973 wurde er in der Pfarrkirche St. Martin in Dornbirn zum Priester geweiht. Sein priesterliches Wirken war geprägt von großer Leidenschaft zu Liturgie und Seelsorge. Für viele war er ein wichtiger geistlicher Begleiter. Er wirkte zunächst von 1973 bis 1978 als Kaplan in Lustenau Rheindorf, dann als Kaplan am Dom in Feldkirch, wo er bis 1991 auch Pfarrprovisor war. Nach einer Sabbatzeit mit verschiedenen Aushilfsdiensten im Raum Bludenz trat er von 1992 bis 2000 die Stelle als Pfarrer in Lochau an. Von 2001 bis 2010 war er Pfarrer in Feldkirch-Altenstadt. Nach seiner Pensionierung lebte er wieder in Schnifis und übte seine priesterlichen Dienste bis zuletzt mit Freude in der Pfarre Thüringen aus. Wir danken ihm für sein Dasein und Wirken als Priester.

Bischof Benno Elbs für die Diözese Feldkirch
Pfarrer Mihai Horvat, Diakon Manfred Sutter,
Pfarrkirchenrat und Pfarrgemeinderat für die Pfarre Thüringen
Pfarrer Ronald Stefani für die Pfarre Altenstadt
Die Cousins und Patenkinder im Namen aller Verwandten