Neue Bilderbuchkinos für den Einsatz in Kindergarten und Volksschule

Das OsterkükenHasen, Küken, Lämmer und Bibelgeschichten
Frühlingsfrisch, bunt und vielseitig ist die DVD complett 'Hasen, Küken, Lämmer und Bibelgeschichten' und macht hoffentlich Lust auf Ostern. Wie der Titel verspricht, kommt Ostern als bedeutsamstes Fest der Christen im Kirchenjahr in den fünf Bilderbuchkinos genauso zur Sprache wie Osterlegenden und Osterbräuche.
Anselm Grün erzählt 'Die Ostergeschichte' nach biblischen Motiven aus unterschiedlichen Evangelien. In 'Emma und das Osterlämmchen' geht es um Bräuche und Rituale, die teils christlich geprägt sind, aber auch mit Lebensgewohnheiten spielen. Mit einer Legende beschäftigt sich der Titel 'Wie das Ei zum Osterei wurde'. 'Das Osterküken' zeigt uns aus der Sicht eines Huhns, wie sich das Datum des Osterfestes herausfinden lässt. Und in 'Osterhase für einen Tag' begleiten wir einen vorwitzigen kleinen Affen im Zoo, der heimlich Eier ganz verschiedener Tiere bunt bemalt, um dem Zoowärter eine Freude zu machen. Zu jedem der fünf Titel gibt es Unterrichtsideen für die Grundschule sowie kreative Arbeitsblätter bis hin zu einem interaktiven 'Ostereier-Sudoko' fürs Whiteboard. Die in den Materialien vorgeschlagenen Lieder finden sich zum Mitsingen auf der DVD. Begleitmaterial

Der Tod auf dem ApfelbaumDer Tod auf dem Apfelbaum
Der Tod kommt, um den Fuchs zu holen. Doch der will noch nicht sterben. Mit einem Trick hält er den Tod auf dem Apfelbaum fest. Aber der Fuchs wird älter. Seine Frau stirbt, die Kinder werden alt, und er gehört nirgends mehr dazu. Schließlich bittet er den Tod, zu ihm herunterzusteigen und ihn mitzunehmen.
Das Bilderbuch nähert sich unbefangen dem Thema Tod und zeigt ihn als natürlichen Bestandteil des Lebens. Eine Geschichte die begeistert, was auch an den grandiosen Illustrationen liegt. Begleitmaterial

Ganz schön langweiligGanz schön langweilig
Dem kleinen Bär ist langweilig. Niemand hat für ihn Zeit, alle sind beschäftigt. Schließlich lässt er sich einfach fallen und tut nichts. Und obwohl er nichts tut, passiert eine ganze Menge. Er beginnt, die Geräusche um sich herum wahrzunehmen, er wittert, sieht und entdeckt immer mehr. Vergnügt und erholt bricht er auf zu seinem nächsten Abenteuer. Henrike Wilson erinnert in ausdrucksstarken Bildern daran, wie wichtig und gut Langeweile und unverplante Zeit ist. Begleitmaterial

Die RabenrosaDie Rabenrosa
Im Rabennest schlüpft der Nachwuchs aus den Eiern. Doch ein Rabenkind ist anders: Die kleine Rabenrosa. Sie ist federlos, kann nicht krächzen und fliegen. Erst versucht sich Rabenrosa anzupassen, doch dann findet sie heraus, welche wertvollen Fähigkeiten sie hat und lernt diese selbstbewusst zum Vorteil aller einzusetzen. Rabenrosa erzählt über das Anders- und Normalsein und der Erkenntnis, dass der der anders ist, sich nicht anpassen muss. Begleitmaterial


MaulwurfstadtMaulwurfstadt
Am Anfang lebt ein einzelner Maulwurf tief unter einer grünen Wiese. Dort gibt es alles im Überfluss. Schon bald siedeln sich mehr und mehr Maulwürfe unter der Wiese an. Doch immer mehr Maulwürfe brauchen immer mehr Infrastruktur und die unterirdische Stadt wächst: Aus einfachen Wohnlöchern werden aufwändige Bahausungen. Unterirdische Straßen verlaufen kreuz und quer. Bahnen und Aufzüge fahren hoch und runter. Tausende Arbeiter wuseln durch die Unterwelt. Dabei verschwindet immer mehr von der grünen Wiese und die Maulwurfhaufen reihen sich. Am Ende gibt es fast nur noch eine graubraune Einöde - überschattet von den Fördertürmen, Schornsteinen und Strommasten der Maulwurfstadt. Erst im letzten Moment erkennen die Maulwürfe, dass ihre Wiese durchaus schützenswert wäre. Eine faszinierende Geschichte in wenigen Worten und grandiosen Bildern. Begleitmaterial

Sechs LangbärteSechs Langbärte
Die Bewohner einer kleinen Stadt sind in Aufruhr. Wer sind die sechs bärtigen Gestalten mit den seltsamen Gefährten, die plötzlich in die Stadt kommen und einkaufen?
Das Bilderbuch ist ein unterhaltsames wie wirkungsvolles Lehrstück über Vorurteile. Die schönen wie besonderen Illustrationen zeigen den kleinen Lesern auf amüsante Weise, dass der erste Eindruck oft täuscht. Begleitmaterial