Artikel

Vorschaubild Artikel
Die vier Stärken des Mannes - Der unreife Krieger
Nach dem „König“ steht das zweite Urbild des Männlichen an: der „Krieger“. Sind solche Begriffe nicht gefährlich, wenn täglich von männlicher Gewalt zu lesen ist? Es geht um die Rolle der männlichen Kraft. mehr lesen
Vorschaubild Artikel
Die vier Stärken des Mannes- Der reife Krieger
Nach dem unreifen Krieger, der seine Kraft in Form von Gewalt oder Brutalität auslebt, braucht es auch ein reifes Gegenbild. Der gute Krieger zielt auf kraftvollen Einsatz, Vitalität und männliche Energie. mehr lesen
Vorschaubild Artikel
Die vier Stärken des Mannes - Mein eigener Hofnarr
Früher hatte jeder König seinen Hofnarren und der hatte einen wichtigen Platz neben dem König. Heute gibt es nur noch Pressesprecher. Die Hofnarren waren aber nicht nur frecher, sondern auch weiser! mehr lesen
Vorschaubild Artikel
Die vier Stärken des Mannes - Zugang zum Liebhaber finden
Wenn Männer ihren inneren Liebhaber pflegen, steigert das die Lebensfreude und kann sogar ihr Leben verändern. Hier gibt es einen Tipp, wie Männer Kontakt zum inneren Liebhaber finden können. mehr lesen
Vorschaubild Artikel
Die vier Stärken des Mannes - Der Magier
Nach Königen, Kriegern und Helden folgt der sog. Archetyp des Magiers. Ist das der Zauberer mit dem weißen Bart wie Gandalf im Herr der Ringe? Um die Weisheit von Männern geht es auf jeden Fall. mehr lesen
Vorschaubild Artikel
Die vier Stärken des Mannes - Der König
Der König, der Krieger, der Magier und der Liebhaber sind die sog. vier Stärken des Mannes. Den Anfang im Reigen macht „der König“ – doch das heißt auf keinen Fall zurück zur Monarchie! mehr lesen
Vorschaubild Artikel
Älterwerden als Mann - Von wegen bestes Mannesalter
Wann beginnt das Leben?, fragt ein jüdischer Witz. Wenn die Kinder aus dem Haus und der Hund tot sind!, lautet die Antwort. Recht besehen ist das Älterwerden ist eine Chance, wenn man sich ihr stellt. mehr lesen