Seelsorge im Krankenhaus

Auch in den Krankenhäusern sind, bis auf Weiteres, alle Gottesdienste abgesagt!

Nach den Bekanntmachungen der Bundesregierung am vergangenen Wochenende und in Absprache mit dem Krisenstab der Diözese Feldkirch und der KHBG gelten folgende Veränderungen. Um die Übertragungskette zu minimieren, wird auch in der Krankenhausseelsorge, dort wo möglich auf den Home-Office-Betrieb umgestellt. Dies bedeutet, wir haben die internen Büronummern der Krankenhausseelsorge (4060 oder entsprechende Nummer) auf Rufweiterleitung zu unseren diözesanen Seelsorgehandys umgeleitet und sind dort verfügbar. Dies gewährleistet weiterhin eine Abrufbereitschaft:

  • 24/7 Hauptbereitschaftsdienst (Notrufbereitschaft) ist wie bisher uneingeschränkt 24h verfügbar …

  • für Patienten (Angehörige) und KH-Personal stehen wir, auf Anfrage, mit unseren Diensten jederzeit zur Verfügung und kommen bei Bedarf gerne direkt vor Ort …

  • wir haben für das Personal und die Patienten über die interne Nummer 4060 eine „Telefonseelsorge“ eingerichtet, so können Patienten und Personal, jederzeit Gespräche auch über das Telefon mit uns führen … Wer möchte kann per SMS/Whats App regelmäßig eine Nachricht, ein Gedanke etc. erhalten. Wenn Sie dies wünschen, melden Sie sich bitte bei uns.
     
  • die Kapellen sind zum persönlichen Gebet weiterhin geöffnet