Aktuell


Chorproben wieder eingeschränkt möglich (20 Quadratmeter pro SängerIn, keine Maske, ab 11 Personen vorgängige Anmeldung bei der Bezirkshauptmannschaft).
Die neue Rahmenordnung der Bischofskonferenz folgt.

 

Proben mit bis zu 10 Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren und ChorleiterIn sind möglich.

Ab Sonntag, 7. Februar (inkl. Vorabendmesse) sind wieder öffentliche Gottesdienste möglich.

Allgemeine Regeln für öffentliche Gottesdienste.
_Mindestabstand 2 Meter (für Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben)
_FFP2-Maske ist verpflichtend (ausgenommen sind Kinder unter 6 Jahren sowie Personen mit ärztlicher Befreiungs-Bestätigung; Kinder ab dem vollendeten 6. bis zum vollendeten 14. Lebensjahr sowie Schwangere dürfen auch einen MNS tragen)
_kein Chor- und Gemeindegesang
_KantorInnengesang möglich
_Gesang von (bis zu vier) Solisten möglich
_Orgel- und Instrumentalmusik (bis zu vier Soloinstrumente) möglich
_liturgische Dienste (Priester, LektorIn, KantorIn, SolistIn etc.) sind für den unbedingt notwendigen Zeitraum (des Sprechens, Lesens, Singens, Musizierens) vom Tragen de FFP2-Maske befreit, müssen aber größere Sicherheitsabstände einhalten

Regelungen zur liturgischen Musik
Derzeit ist nur der Gesang von (bis zu vier) Solisten bzw. KantorInnen möglich, welche wenigstens die notwendigen Gesänge (Gloria, Antwortpsalm, Evangelienruf, Sanctus) übernehmen sollen. An die Stelle der übrigen Gesänge soll Instrumentalmusik (Orgel, Soloinstrumente) treten.

Die FFP2-Maske ist während des gesamten Gottesdienstes verpflichtend. Soweit für das Wahrnehmen der liturgischen Dienste (Priester, Lektor/Lektorin, Kantor/Kantorin etc.) das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes während der Feier nicht möglich ist, sind diese für den unbedingt notwendigen Zeitraum davon befreit, müssen aber zur Kompensation größere Sicherheitsabstände (mehr als 2 m) einhalten.

Proben (Gesangs- und Instrumentalsolisten)
Die nötigen Proben sollen im Kirchenraum stattfinden.

Begräbnisse
Für Totenwache, Begräbnismesse oder Wort-Gottes-Feier in der Kirche gelten ebenfalls die Regeln für öffentliche Gottesdienste und die Regelungen zur liturgischen Musik. 
Am Friedhof und in Aufbahrungshallen ist die staatliche Vorgabe von höchstens 50 Personen einzuhalten.

Chor-Proben/Chor-Aufführungen
Es sind weiterhin keine Proben und Aufführungen möglich.


 


Informationen der Diözese zu Corona und Kirche

 

Das Kirchenmusikreferat der Diözese Linz hat Ideen und Vorschläge auf seine Homepage gestellt.

Kirchenmusikreferat der Diözese Linz

 

Diözesane Singtage 2021 - Feldkirch und St.Gallen feiern gemeinsam

6.11.2021 St. Gallen und 13.11.2021 Dornbirn

"Kleine Festmesse" von Thomas Thurnher
(Auftragskomposition zum 150-jährigen Gründungsjubiläum der Cäcilienverbände St.Gallen und Vorarlberg)
für den 3. Diözesansingtag 2021 (13.11.2021 Dornbirn St. Martin) und den Bistumssingtag 2021 (6.11.2021 Kathedrale St.Gallen)

17. Gregorianik-Workshop Samstag, 15. Mai 2021 - abgesagt!

Achtung: die Veranstaltung um 19 Uhr "RUF DES AUGENBLICKS - Psalmgesang und Wort" in der Seekapelle (Eingang Rathausstraße) findet trotz Absage des Workshops statt.
Kartenreservierung (verpflichtend): 0676 6905423 oder renate.m.bauer@gmx.net
Bitte FFP2-Maske und gültigen Covid-Test mitbringen.

 

Montag, 12. bis Donnerstag 15. Juli 2021
Feldkirch - Kapelle des Landeskonservatoriums und Dom
Referenten: Helmut Binder und Werner Reidinger