Information gemäß Artikel 13 DSGVO


Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Katholische Kirche in Österreich
Wollzeile 2
1010 Wien

Vertragspartner
Vorarlberger KirchenBlatt der Diözese Feldkirch
Bahnhofstraße 13
6800 Feldkirch

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
Büro des Datenschutzbeauftragten
Wollzeile 2
1010 Wien

Kontaktdaten des für die Diözese Feldkirch ­zuständigen Datenschutzreferenten
Dr. Gerhard Walser
Bahnhofstraße 13
6800 Feldkirch

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen ­Daten, die uns im Rahmen der vertraglichen Vereinbarung zwischen Ihnen und der oben ­genannten juristischen Person des Öffentlichen Rechts zur Verfügung stehen, ausschließlich im Rahmen der in Österreich in Geltung stehenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen (EU-Datenschutz-Grundverordnung, Datenschutzgesetz...) und stellen Ihnen diese Information ­gemäß Artikel 13 DSGVO zur Verfügung, um eine faire und transparente Verarbeitung Ihrer Daten zu gewährleisten:

Die Verarbeitung erfolgt zum Zweck der Durchführung, Verwaltung und Administration der vertraglichen Vereinbarung (z.B. Abonnement) und/oder zur Einhaltung gesetzlicher Verpflichtungen.

Die Verarbeitung erfolgt in Einklang mit ­Artikel 17 des Vertrages über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV), Artikel 91 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Konkordat, BGBl. II Nr. 2/1934, auf Rechtsgrundlage von Artikel 15 Staatsgrundgesetz vom 21. Dezember 1867 (StGG) sowie Artikel 6 Absatz 1 lit b, c, e und f  DSGVO (Erfüllung ­einer Vertrages, Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, Wahrnehmung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse, Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen). Die Ver-arbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 lit f erfolgt in Wahrnehmung des kirchlichen Auftrages.

Innerhalb der Katholischen Kirche in Österreich erhalten nur diejenigen Stellen bzw. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung des ihnen obliegenden Auftrags benötigen.

Ist die Beauftragung eines Auftragsverarbeiters notwendig, so werden diesem nur die für den konkreten Auftrag erforderlichen Daten zur Verfügung gestellt, wenn er sich vertraglich zur Einhaltung des Datenschutzes verpflichtet.

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen ­Daten an kein Drittland und an keine internationale Organisation.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen ­Daten, soweit erforderlich, für die Dauer der vertraglichen Vereinbarung bzw. Notwendigkeit der Administration bzw. soweit dies ­gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten entspricht.

Sie haben gemäß den in Österreich in Geltung stehenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung hinsichtlich Ihrer von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten, das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit, soweit die dafür vorgesehenen Voraussetzungen gegeben sind.

Die Erfüllung des kirchlichen Auftrages und die damit verbundene Erfüllung der oben genannten Zwecke ist nur möglich, wenn Sie uns die notwendigen personenbezogenen Daten im ­erforderlichen Ausmaß zur Verfügung stellen.

Die Katholische Kirche in Österreich verwendet keine automatisierte Entscheidungsfindung und kein Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 DSGVO.

Wir möchten Sie auf Ihr Beschwerderecht bei der Österreichischen Datenschutzbehörde ­(Wickenburggasse 8, 1080 Wien) hinweisen.

Abschließend möchten wir festhalten, dass wir uns als Katholische Kirche in Österreich zur Einhaltung eines hohen Datenschutzstandards verpflichtet sehen. Sollten diesbezüglich ­Anfragen bestehen, stehen wir Ihnen gerne ­unter oben genannter Kontaktadresse für Informationen zur Verfügung.

Zusätzliche Informationen: www.bischofskonferenz.at/datenschutz