Nach Lourdes reisen bedeutet: Zeit für sich nehmen und zugleich Abstand vom Alltag ­gewinnen. Die Stadt ist schon lange zum berühmtesten Marienwallfahrtsort der Welt avanciert. Eine schöne Möglichkeit, Lourdes zu entdecken, ist die KirchenBlatt-Reise mit Lourdes-Kenner Pfarrer i. R. Rudi Siegl.

Erleben Sie bei dieser Pilgerreise die verschiedenen heiligen Stätten der Stadt und lassen Sie sich von der Mystik des Ortes einnehmen. So wie Christus sagte „Ich bin das Licht  der Welt“, so symbolisieren die Kerzen in Lourdes die Helligkeit, das Licht,  die so vielen Pilger/innen Kraft und Zuversicht schenken – im Bewusstsein, dass sie mit allem, was sie bewegt, nicht alleine sind.

1. Tag Vorarlberg – Toulouse – Lourdes
Frühmorgens Transfer zum Flughafen München. Flug nach Toulouse. Transferfahrt nach Lourdes. Zimmerbezug. Erste Begegnung mit den heiligen Stätten sowie eine abendliche Lichterprozession.


2. bis 4. Tag Lourdes
Lourdes heißt Besucher/innen aus aller Welt willkommen und lädt dazu ein, an der wunderschönen Grotte von Massabielle im heiligen Bezirk alle Anliegen, Sorgen und Gedanken vorzubringen. Hier können die KirchenBlatt-Reisenden in der Gemeinschaft von Pilgern die Ruhe und Kraft dieses besonderen Ortes auf sich wirken lassen. Lourdes ist dank der heilenden Kraft des Wassers ein Ort der Begegnung und des internationalen Miteinanders sowie der Hoffnung auf Genesung und Stärkung. Gemeinsam bewegt sich die Gruppe auf den Spuren der Seherin Bernadette Soubirous und lässt an den Ereignissen der 18 Erscheinungen und ihrer Wirkung auf die ganze Welt teilhaben. Erkundung der drei übereinanderliegenden Kirchen: Die Basilika der Unbefleckten Empfängnis, die Krypta und die Rosenkranzbasilika mit ihren farbenprächtigen Mosaiken. Wer gut zu Fuß ist, kann hoch zum Kalvarienberg pilgern. Hier steht die Erinnerung an den Weg Jesu von seiner Verurteilung bis zur Auferstehung im Mittelpunkt. Bei der faszinierenden Lichterprozession ziehen jeden Abend Tausende von Pilger/innen aus aller Welt von der Grotte in Richtung Rosenkranzbasilika und verwandeln den Ort in ein Meer des Lichts und der Hoffnung. Vielleicht nutzt der eine oder andere die Möglichkeit zu einem Besuch der Bäder oder verbringt Zeit ganz für sich allein an der Grotte oder in einer der zahlreichen Kirchen. Auch ein morgendlicher Besuch der schönen Markthallen ist sehr lohnend; das farbenprächtige Angebot der Bauern aus der Region ist verlockend. Das Wasser, der Fels oder auch das Licht sind Schlüsselelemente, die eng mit der Geschichte der Marienerscheinungen der hl. Bernadette verbunden sind. Diese Symbole sind universell und finden sich auch in anderen Kulturen und Religionen wieder. Das ist der Grund für die starke Anziehungskraft von Lourdes. Es ist also gar nicht ungewöhnlich, hier Menschen aus allen Teilen der Welt anzutreffen, die alle ein gemeinsames Ziel haben: Die Suche nach Spiritualität.

5. Tag Lourdes – Toulouse – Vorarlberg
Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen von Lourdes. Fahrt zum Flughafen Toulouse. Rückflug nach München. Bus nach Vorarlberg.

KirchenBlatt-Reise
Faszination Lourdes
8. bis 12. Juni 2022

Flughafentransfers München
LUFTHANSA-Flüge inkl. Gepäck
4 ÜN/Vollpension im 4*Hotel         ALBA –  unweit der hl. Grotte
ruhige Zimmer
Teilnahme am täglichen Pilgerprogramm

Pauschalpreis: € 995,–
Einzelzimmerzuschlag:  € 150,–
Nicht-Abonnenten: + € 55,– pro Person

Veranstalter: Nachbaur Reisen, KirchenBlatt