Die nächste Schreckensmeldung flimmert über die Bildschirme. In mir zieht sich alles zusammen. Panik steigt auf, ich kann nicht mehr klar denken. Zur Panik gesellt sich Ärger: Habe ich mir nicht erst vor kurzem vorgenommen, mich nicht mehr so schnell erschüttern zu lassen?

Stephan Sigggeistreich! Von Ostern bis Pfingsten: Die sieben Gaben des Heiligen Geistes.
Teil 1 von 7
von Stephan Sigg
, Theologe und Schweizer Erfolgsautor

Der Heilige Geist schenkt uns die Gabe der Weisheit. Weisheit klingt in unseren Ohren etwas altmodisch und abgehoben. Betagte Philosophinnen und Philosophen fallen einem ein – Menschen mit ganz viel Bildung und Lebenserfahrung. Doch die Fähigkeit zur Weisheit steckt in jedem von uns.

Keine Panik!

Konflikt- und Krisensituationen fordern heraus. Viele lassen sich zu schnell von der Panik steuern. Anders weise Menschen. Sie werfen nicht so schnell die Nerven weg. Sie haben schon vergleichbare Situationen erlebt und verschiedenste Herausforderungen bewältigt. Sie wissen, was wichtig ist: „Erstmal einen kühlen Kopf bewahren. So arg wird es schon nicht werden.“ Sie suchen nach neuen kreativen Möglichkeiten, um das Unerwartete zu bewältigen. Sie nehmen es spielerisch mit dem Chaos auf. Und oft stoßen sie inmitten von Konflikten und Durcheinander auf Lösungen, die praktisch und überraschend einfach sind.

Wie weise sein geht.

Wie und warum genau ihnen das gelungen ist, können sogar sie selbst hinterher oft kaum erklären. „Es ist mir einfach zugeflogen“, hört man sie dann häufig sagen. Liegt es vielleicht an ihrer Gelassenheit und ihrem Vertrauen, dass ihnen die passende Idee, das passende Wort zur rechten Zeit zufliegt? Dass sie der Heilige Geist mit seiner Schöpfungskraft nicht im Stich lässt?

Das richtige Maß.

Wer weise ist, der hat auch ein Auge für das richtige Maß von allen Dingen. Und dieses ist das beste Rezept gegen Panikmache: Etwa einmal Abstand zu nehmen anstatt rund um die Uhr negative Medienmeldungen zu konsumieren. Warum soll man sich von Unglückspropheten blenden lassen? Diese wissen meistens nicht viel mehr als wir selbst. Gerade jetzt braucht die Welt ganz viele Menschen, die sich im Durcheinander und in Konfliktsituationen weise verhalten. Auch wer nicht schon mehrfach krisenerprobt ist oder den neunzigsten Geburtstag gefeiert hat, kann sich mit seiner Weisheit einbringen. Alle sind gefragt. Egal ob Jung oder Alt, der Heilige Geist traut es jedem zu. Er steht uns mit seiner Schöpfungskraft zur Seite. «

Buchtipp: Funkenflug. Siebenmal Zündstoff für dein Leben. Ein Buch über die sieben Geistesgaben, das sich besonders an Jugendliche richtet. Erschienen bei Tyrolia, 144 Seiten.

(aus dem Vorarlberger KirchenBlatt Nr. 17 vom 23. April 2020)