Artikel

Photo: Pfarre Frastanz
Auf biblischen Spuren wandeln
Bibelverse, „Ich bin-Worte“ Jesu aus dem Johannesevangelium, Impulse zum Thema Frieden, Meditationsstationen: Die vier Wege des dritten Teils der Serie „Besinnungswege“ ermöglichen die Beschäftigung mit dem Glauben, dem Leben und mit sich selbst. Es handelt sich um den „Ich bin“-Weg von Wolfurt nach Bildstein, den Friedensweg in Frastanz, den Bibelweg in Dornbirn und den „Weg der Sinne - Weg der Stille“ in St. Gerold. mehr lesen
Photo: Holger Feulner / Pixabay
Demütig und bodenständig
Jesus lehrt uns neue Perspektiven auf uns selbst, auf unsere Mitmenschen und auf das Leben als Ganzes zu werfen: Der Blick auf das Schwache macht stark. Die Mitte finden wir am Rand. Gott offenbart sich in den scheinbar Unbedeutenden. mehr lesen
Photo: Judith Kinitz
„Werden Sorgen Gesänge“
In ihrem jüngsten Lyrikband „Gottesanbieterin“ kümmert sich Nora Gomringer um Gretchenfragen, gibt poetische Antworten und deklariert sich als Christin. Ein Lesebericht von Walter L. Buder. mehr lesen
Photo: Katholische Kirche Vorarlberg / Philipp Supper
„Mit Gott in jedem Moment rechnen“
Am Montag dieser Woche fand die Chrisammesse im Dom statt. Anders als sonst waren aufgrund der Coronabeschränkungen nur Priester und Diakone eingeladen. Diese erneuerten im Gottesdienst auch ihr Weiheversprechen. In seiner Predigt beleuchtete Bischof Benno Elbs das Thema „Berufung“. Da es für jede Christin und jeden Christen grundlegende Bedeutung hat, lesen Sie hier einige Auszüge daraus. mehr lesen
Photo: Katholische Kirche Vorarlberg / Dietmar Steinmair
Gott in allen Dingen suchen
KirchenBlatt-Edition zur Sommerkirche 2020 mehr lesen
Photo:  Xavier Mouton Photographie / unsplash.com / CC0
Du bist nicht mein Gott
Scheinbar formuliert Jesus im Evangeliumstext einen Widerspruch zwischen der Liebe zu Gott und der Liebe zu Vater/Mutter bzw. Sohn/Tochter. Doch es geht vielmehr darum, den anderen nicht fälschlicherweise zu Gott zu machen ... mehr lesen