Rituale spielen in ALT.JUNG.SEIN. Gruppen eine große Rolle. Einerseits prägen sie die Gestaltung der Treffen, andererseits werden sie als Themen aufgegriffen - von Erntedank und Advent bis zum Jahreswechsel oder Pilgern. Wenn jetzt gemeinschaftliche Rituale nur sehr reduziert möglich sind, werden persönliche umso wichtiger.

Doris Bauer-Böckle

Rituale sind aus dem menschlichen Miteinander nicht wegzudenken. Sie werden  in unterschiedlichen sozialen Zusammenhängen und verschiedensten Kulturen praktiziert. Sie vermitteln Halt und Orientierung, unterstützen bei der Bewältigung schwieriger Situationen, in der Entscheidungsfindung und im täglichen Miteinander.

Lebensfragen

In Ritualen findet eine symbolische Auseinandersetzung mit den Grundfragen des Lebens statt, ihr kommt in unterschiedlichen Lebensabschnitten eine jeweils eigene Bedeutung zu. Rituale erleichtern das Durchhalten in krisengebeutelten Zeiten. In der Religion haben sie eine besondere Bedeutung und werden wiederkehrend gefeiert. Sie sind, über das Jahr verteilt, auch freudiger Anlass, um gemeinsam Feste zu feiern.

Orientierung

Mit zunehmendem Lebensalter dienen Rituale der Einhaltung zeitlicher Abläufe und menschlicher Begegnungen. Tageszeitliche, wöchentliche und jahreszeitliche Rituale, lebenszyklische und ereignisbezogene  Rituale gewinnen an Bedeutung und Sinnhaftigkeit, werden zu Fixpunkten und dienen als Stütze.
Ein geplanter Tagesablauf und wiederkehrende Verrichtungen helfen uns im Alltag und geben eine zeitliche Orientierung. So kann es zum Beispiel hilfreich sein, sich am Wochenbeginn zu überlegen, wie die kommenden Tage gestaltet werden, was ansteht oder gemacht werden will.

Alltagsrituale

Wenn wir alltägliche Handlungen nicht nur „nebenher“ verrichten sondern bewusst erleben, nennen wir dies Achtsamkeit. Mit Achtsamkeit gelingt es uns, mehr Wertschätzung in unser Leben zu bringen und jedem Tag besondere Momente zu bescheren.

 

ajs 4-1Mir geht‘s gut!

Sprechen Sie den Satz mit den passenden Bewegungen dazu. Wenn es schon auswendig geht, dann formen Sie den Satz um. Dieses kleine Ritual ist gut geeignet, um frisch in den Tag zu gehen oder um zwischendurch wieder Schwung zu holen.

 

ajs 4-2MIR  GEHT  ES  HEUTE  RICHTIG  GUT.
RICHTIG  GUT  GEHT  ES  MIR  HEUTE.
HEUTE  GEHT  ES  MIR  RICHTIG  GUT.
GEHT  ES  MIR  HEUTE  RICHTIG  GUT?

 


ajs 4-3Die Übung kommt von Evi Bayer und Regina Kappaurer aus Bezau. Sie sind ALT.JUNG.SEIN.-Referentinnen im Hinteren Bregenzerwald.

 

 

ajs 4-4

 Hier haben sich sieben Gemeinden zu den „Net lugg lau“ Gruppen zusammengeschlossen. Diese treffen sich ganzjährig und wöchentlich und sind jederzeit offen für Neueinsteiger/innen.

 

 

ajs 4-5