„My Future – Who cares?“ – so heißt ein großangelegtes Zukunftsprojekt, an dem 700 Jugendliche aus Vorarlberg seit September arbeiten.

Waldbrände in Amazonien, Buschbrände in Australien, Heuschreckenplage in Ostafrika. Hochwasser in Venedig, die wärmste Dezembernacht der Messgeschichte im Ländle, Gletscherschmelze. Dass mit unserem Planeten gerade etwas ganz grundsätzlich nicht stimmt: offensichtlich. Dass es niemanden so richtig interessiert: auch. Die Autoindustrie fährt goldene Zahlen ein, das Konsumvolumen steigt und steigt – derweil auf der anderen Seite der Erde Menschen morgens nicht wissen, ob sie abends satt zu Bett gehen werden. Who cares?

Nun: Es gibt Menschen, die sich tatsächlich kümmern. Menschen, die nachhaltige Entwicklungsziele („SDG“) entworfen haben und für sie werben. Die sich Freitag für Freitag Kälte, Regen, Wind (und manchmal: sengender Sonne) aussetzen und für eine lebenswerte Zukunft einstehen. Die demonstrieren, informieren, erklären.

700 for future

Und es gibt rund 700 Jugendliche in Vorarlberg, die sich seit September 2019 in 50 Workshops genau damit auseinandergesetzt haben – in Vorbereitung auf eine – ihre – große Zukunftskonferenz, die am gestrigen 6. Februar im Landestheater über die Bühne ging. Impulse und Ideen aus den Vorbereitungstreffen flossen unter dem Titel COUNT-DOWN. JETZT. DU. in die Inszenierung ein. Jede Workshop-Gruppe hat im Vorfeld außerdem eine/n Delegierte/n nominiert, die/der gemeinsam mit der Regisseurin Teresa Rotemberg nach der passenden Präsentationsform für die Anliegen gesucht hat.

In Gang gesetzt haben diesen Prozess die Theaterpädagogin Nina Fritsch und Eva Brunner von der Hilfsorganisation CARE Österreich in Zusammenarbeit mit lokalen Partner/innen wie den UN-Jugendbotschafter-/innen, dem Jugend- und Bildungshaus St. Arbogast oder der Initiative „Ein guter Tag hat 100 Punkte“. „Die Workshops sollen sensibilisieren, informieren und die junge Generation ermutigen, die Zukunft ein Stück weit selbst in die Hand zu nehmen“, heißt es seitens der Initiatorinnen. Was dabei herausgekommen ist, können Sie selbst sehen: Das Theaterstück WHO CARES? WELCHE KRISE? wird zu diesen Terminen im Landestheater gegeben:

Mo, 02.03.2020, 18.00 Uhr
Mi, 04.03.2020, 19.30 Uhr

Vormittagsvorstellungen (auf Anfrage):
Di, 18.02.2020, 09.00 Uhr
Di, 18.02.2020, 11.30 Uhr
Do, 20.02.2020, 10.00 Uhr
Fr, 21.02.2020, 10.00 Uhr
Di, 03.03.2020, 10.00 Uhr

www.whocares.jetzt