Sicher, das Weihnachtsevangelium kennt man. "Es geschah aber in jenen Tagen" und so weiter. Aber haben Sie es schon mal im Wälder-, Lustenauer-, Walserdialekt oder "uf Schwiizerdütsch" gehört? 20 VorarlbergerInnen haben für Sie gemeinsam (vor-)gelesen und gesungen. We proudly present: "Das Weihnachtsevangelium nach Lukas - oder so ähnlich".

Diesen Advent haben wir – also die Katholische Kirche Vorarlberg – mindestens 20 kleine Geschenke erhalten, die uns den (Corona-)Alltag erheiterten. Und das, obwohl sie jeweils nur ein paar Sekunden dauern. Die Rede ist von 20 kurzen Videos, um die wir VorarlbergerInnen gebeten haben. Bekannte und weniger bekannte, junge und ältere, Frauen und Männer.

Ohne jetzt Namen nennen zu wollen, wären da eine Kabarettistin, ein Landeshauptmann, eine Sängerin, ein ehemaliger Flüchtling aus Syrien, eine Moderatorin, ein Musiker, eine Ordensschwester, ein Aktivist, eine evangelische Pastorin, drei bezaubernde Kinder... und und und! Wer mitgezählt hat, weiß, dass da noch einige "Namen" fehlen, also am besten direkt reinklicken und sich das Video ansehen. Und vor allem anhören!

An alle, die mitgemacht haben ein riesengroßes Dankeschön! Und natürlich frohe Weihnachten!

PS: Keine Sorge, wir haben auch an Untertitel gedacht...
PPS: Wenn Sie das "Original" nachlesen wollen: Bitte gern!