Wie jedes Jahr werden am Christophorus-Sonntag in vielen Pfarreien des Landes die AutofahrerInnen um „einen ZehntelCent pro unfallfreien Kilometer“ gebeten.

Der heilige Christophorus

ChristophorusDer Legende nach hat der heilige Christophorus das Jesuskind auf seinen Schultern über den Fluss getragen. Auf Bildern wird er häufig als Riese mit einem Stab dargestellt, der das Jesuskind über den Fluss trägt. Bereits im Jahre 452 nach Christus wurde in der Stadt Chalkedon in der heutigen Türkei eine Kirche für ihn geweiht. Mittlerweile wird der heilige Christophorus in Europa in ca. 3000 Kultorten verehrt und zählt zu den Vierzehn Nothelfern. Er ist Patronat für ein christliches Tagwerk, Nothelfer in vielen Gefahren, Retter aus Wassernot; Schutzpatron der Schiffer, Flößer, aller Reisenden und Kraftfahrer; Helfer gegen einen unvorhergesehenen Tod.

(Bild: flickr.com Allie_Caulfield)

„Missions-Verkehrs-Arbeitsgemeinschaft“ (MIVA)

Die  „Missions-Verkehrs-Arbeitsgemeinschaft“ (MIVA) ist ein Hilfswerk der katholischen Kirche. Es erstreckt sich über 60 Länder und hat Kontakte in die ganze Welt. Die MIVA steht im Dienst der Mission und unterstützt den Kampf gegen Armut und Unterernährung. Jährlich führt MIVA Fahrzeugsegnungen durch und sammelt dabei Spendengelder für einen guten Zweck. Im Vorjahr unterstützten die Pfarren der Diözese Feldkirch die MIVA-Christophorus-Aktion mit insgesamt 64.351,90 Euro. Die MIVA dankt für die große Unterstützung recht herzlich!

Fahrzeugsegnungen

Rund um den ChristophorusSonntag finden in vielen Pfarren Fahrzeugsegnungen statt. Nach den Gottesdiensten werden Fahrzeuge gesegnet. Bei der Fahrzeugsegnung wird an die Menschen gedacht, die mit den jeweiligen Fahrzeugen unterwegs sind. Sie können viel zur Sicherheit im Verkehr beitragen, aber sie haben ihr Schicksal nicht in der Hand. Mit der Segnung der Fahrzeuge bitten Gläubige.

Fahrzeugsegnungen in der Diözese Feldkirch am 24.07.2011

Pfarre Langenegg, 6941 Langenegg 9.00 Uhr

Pfarre Krumbach 6942 Krumbach 10.30 Uhr

Pfarre Meschach, 6840 Götzis 10.30 Uhr

Pfarre St. Konrad-Hohenems, 6845 Hohenems 10.00 Uhr

Pfarre St. Fidelis-Muntlix, 6835 Zwischenwasser 10.00 Uhr

Pfarre St. Josef-Dafins 6835 Zwischenwasser 8.30 Uhr

Christophorusaktion 2011

Das Ziel der Aktion 2011 ist es, aus dem Erlös Fahrzeuge für den Einsatz in Pastoral, Entwicklungszusammenarbeit und Gesundheitsversorgung zu finanzieren. Die AutofahrerInnen werden um „einen ZehntelCent pro unfallfreien Kilometer“ gebeten.

Mit der diesjährigen Aktion wird zum Beispiel Sambia unterstützt: Nahe der Hauptstadt Lusaka betreuen "Missionsschwestern vom kostbaren Blut", deren Mutterhaus in Wernberg (Kärnten) liegt, alkohol- und suchtkranke sowie HIV-positive und an AIDS erkrankte Menschen. Zudem leiten sie eine Schule für Straßenkinder und Kinder aus armen Familien. Sr. Wendeline Fessler hat im Namen der Schwestern um ein MIVA-Auto (Marke Nissan) angesucht, das die vielfältigen Aktivitäten erleichtern soll.

Weitere Informationen

MIVA Austria: www.miva.at