Zusammengestellt von der Caritas Vorarlberg können Pfarren die Ausstellung zu den heutgen Werken der Barmherzigkeit kostenlos beziehen. In Egg und Großdorf waren die sieben Tafeln bereits zu sehen und haben Menschen aller Semester inspiriert. Ein Bericht von Pfarrer Friedl Kaufmann.

„Barmherzigkeit“ klingt alt, verstaubt … dieses Wort passt nicht so recht in unsere Zeit. Wikipedia definiert es so: „Die Barmherzigkeit (Lehnübersetzung von lateinisch misericordia) ist eine Eigenschaft des menschlichen Charakters. Eine barmherzige Person öffnet ihr Herz fremder Not und nimmt sich ihrer mildtätig an.“

Barmherzigkeit sagt uns: Es geht nicht nur um Finanzielles, um Machbares, um Sichtbares ... Es geht um zwischenmenschliche Nähe, um soziale Wärme.

Ausstellungstafeln der Caritas

Joachim Wanke, emeritierter Bischof von Erfurt, hat die „Werke der Barmherzigkeit“ neu geschrieben und die Caritas hat daraus Ausstellungstafeln gestaltet. Im Rahmen der „Langen Nacht der Kirchen” haben wir diese Tafeln nach Egg geholt und danach bis Schulschluss in der Pfarrkirche aufgestellt.

Als stille Mahner haben die Werke der Barmherzigkeit Menschen inspiriert, die in die Kirche kamen: „Heute einem Menschen sagen: Du gehörst dazu. Ich höre dir zu. Ich rede gut über dich. Ich gehe ein Stück mit dir. Ich teile mit dir. Ich besuche dich. Ich bete für dich.“

Möglichkeiten der Beschäftigung

Als kreative Mahner haben sich Schulklassen von diesen einfachen Sätzen treffen lassen und sie in ihren Worten ausgedrückt. Als sprechende Mahner wurden sie in Gottesdienste integriert und ihnen Stimme gegeben wie z. B. an Fronleichnam, beim Abschlussgottesdienst der Maturanten des Gymnasiums oder beim Schlussgottesdienst der Hauptschule...

Als Mahner standen sie in unserer Kirche, als Herausforderung und Auftrag bleiben sie präsent, wenn die Ausstellung auch durch das Land wandern wird.

Pfarrer. Friedl Kaufmann
Egg und Großdorf      

 

Ausstellung - Werke der Barmherzigkeit heute

Die sieben Ausstellungstafeln (A1) stellen je ein Werk der Barmherzigkeit heute dar  und beschreiben Ideen der Umsetzung in der Pfarre.
Die Caritas Vorarlberg stellt die Ausstellungstafeln Pfarren und Gruppen kostenlos zur Verfügung.

Kontakt
Ingrid Böhler, Pfarrcaritas
T 05522 200 1016