Gedanken zum Tag von Yvonne Kaltenberger, Religionslehrerin an der HAK Bregenz.

In der heutigen Lesung aus dem Buch Daniel hören wir die Geschichte von drei jungen Männern, die ihren Glauben unter Beweis stellen müssen: Schwören sie nicht ihrem Glauben ab, droht ihnen der Gang durchs Feuer. Sie befinden sich wie wir in diesen Tagen in einer Bewährungssituation.

Diese Geschichte von der Feuerprobe passt sowohl in unsere Krisenzeit als auch in die Fastenzeit. Wir sind sozusagen hineingeworfen in eine Zeit des Verzichts und des abrupten Innehaltens.

Was können wir von diesen biblischen Gestalten lernen? Zum einen haben sie Durchhaltevermögen bewiesen. Dies gelingt leichter, wenn ich weiß, wofür es sich durchzuhalten lohnt, wenn ich ein Ziel vor Augen habe. Zum anderen zeigen die jungen Männer Zuversicht: das feste Vertrauen darauf, dass sich alles zum Guten wenden wird. Zu guter Letzt sind sie getragen von Gottvertrauen: Gott war in Gestalt eines Engels ganz bei ihnen.

Ich denke heute besonders an jene, die sich fragen, ob sich das Durchhalten in der momentanen Krise lohnt, und bete dafür, dass uns der österliche Gedanke der Auferstehung durch diese Zeit trägt.


Yvonne Kaltenberger
Religionslehrerin an der HAK Bregenz

 

"Gedanken zum Tag" in Kooperation mit den Vorarlberger Nachrichten und vol.at