Aktuelle frauenZEIT

Kennen Sie diese Stimme in Ihrem Kopf nicht auch, die schon mal gesagt hat: „Nein, das kann ich nicht tragen, dafür bin ich zu … klein, groß, dick, dünn, blass…?“ Eine Maßregelung von außen braucht es angesichts solcher interner Kritik wirklich nicht mehr. Dabei lohnt es sich zu hinterfragen, warum etwas nicht gefällt. Liegt es vielleicht gar nicht an der „nicht knackigen“ Figur unter der Radlerhose? Liegt es viel mehr an unseren Sehgewohnheiten oder unserer eigenen Unsicherheit?

Genau darüber, nämlich über den Einfluss von Medien auf unser Selbstbild, haben wir für die aktuelle Ausgabe der frauenZEIT mit Sozialpädagogin Katharina Buhri vom Verein Amazone gesprochen. Wie wir zu einem gesunden Körperbewusstsein kommen können, erfahren Sie von der Beraterin der Suchtfachstelle der Caritas, Susanne Fritz. Und Theologin und Philosophin Juliana Troy erinnert uns daran, dass wir alle von Gott geliebt werden– ganz egal, wer wir sind und wie wir aussehen!

Die gesamte Ausgabe als PDF finden Sie hier »

Die frauenZEIT ist gratis, bestellen muss man sie aber trotzdem - und zwar hier »