Zeit: Sonntag, 31.03.2019 um 18:00 bis Dienstag, 02.04.2019 um 13:00
Ort: Kloster Reute, Bad Waldsee (auf Karte anzeigen)

Mission ist ein Begriff, der polarisiert. Dies behindert vielfach das Gespräch und die inhaltliche Auseinandersetzung. Zugleich gibt es in Vorarlberg immer mehr Menschen und gesellschaftliche Bereiche, in denen Kirche und Christentum kaum bekannt sind und keine relevante Rolle mehr spielen.

Die „Orientierungen für die Wege der Pfarrgemeinden“ rufen daher auf zur „missionarischen Präsenz in den Zwischenräumen“; Prof. Christian Bauer empfiehlt, neben der „Komm-her-Kirche“ zunehmend die „Geh-Hin-Kirche“ zu entwickeln; und unser Jubiläumsjahr stellte unter dem Motto des „Dialog für alle“ missionarische Initiativen neu in den Mittelpunkt unseres pastoralen Handelns.  Überall, wo Kirche wächst, gibt es eine bewusste einladende Hinwendung zu Menschen, die von der Kirche enttäuscht wurden oder ihr bereits lange entfremdet sind.

Die Fortbildung bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit

  • sich theologisch (z. B. biblisch oder systematisch-lehramtlich) und diskursiv mit dem Themenkreis „missionarische Pastoral“ auseinanderzusetzen
  • den eigenen Zugang zu missionarischer Pastoral zu klären und erweitern
  • das Potenzial für missionarische Pastoral in der eigenen Praxis zu entdecken
  • und dabei auch Impulse aus der Ökumene aufzunehmen.

 Referent/innen sind:

  • Dr. Hermann Glettler, Bischof von Innsbruck
  • Dr. Sandra Bils, Pastorin der evangelisch-lutherischen Landeskirche von Hannover, Referentin für die ökumenische Bewegung Kirchehoch2

Eingeladen sind die Priester, die Pastoralassistenten/innen, die Diakone und alle in der Pfarrpastoral Engagierten und die Mitarbeiter/innen in den diözesanen Einrichtungen. Im Namen des Schulamtes erinnern wir alle Religionslehrer/innen, sich rechtzeitig in Abstimmung mit der Schule um eine Schulfreistellung beim Schulamt im Ordinariat zu kümmern.

Anmeldung im Pastoralamt: +43 5522 3485-209, pastoralamt@kath-kirche-vorarlberg.at

Wir werden einen Shuttle-Bus für die An- und Abreise organisieren. Die Haltestellen der Hinreise am Sonntag, 31. 3., sind:

  • A) 15.30 Uhr: Feldkirch, Diözesanhaus
  • B) 15.40 Uhr: Rankweil, St. Josefskirche
  • C) 15.55 Uhr: Dornbirn, Messepark (ÖAMTC)
  • D) 16.10 Uhr: Bregenz, Bahnhof (vor dem VLV-Gebäude)

Die Rückreise startet am Dienstag, 2. 4.,  um 13.30 Uhr. Die Ankunft gegen 14:45 Uhr in Bregenz. Danach werden die selben Haltestellen angefahren.

Sie helfen uns, wenn Sie uns bereits mit der Anmeldung mitteilen wo (A, B, C oder D) Sie zusteigen möchten.
Wenn wir keine Information dazu erhalten, gehen wir davon aus, dass Sie die An-/Abreise selbst organisieren und wir keinen Platz im Shuttle-Bus reservieren müssen. Bitte geben Sie uns in diesem Fall die ungefähre Ankunftszeit in Bad Waldsee bekannt.

Bitte berücksichtigen Sie, dass wir für alle TeilnehmerInnen automatisch ein Zimmer von 31. März bis 2. April 2019 reservieren werden.
Wir bitten Sie uns eventuelle Änderungen Ihrer Reservierung (zB bei Anreise am Montag) mitzuteilen.