Infobrief_10 zum Pastoralgespräch "Die Wege der Pfarrgemeinden"

„In der Zukunft, die heute schon begonnen hat, muss das Seelsorgeteam [in den Pfarr-gemeinden] eine geistliche Gemeinschaft mit einer kommunitären Spiritualität wer-den, soll es seiner Aufgabe in der Seelsorge wirklich in genügendem Maße gerecht wer-den können.“
(K. Rahner, Zur Theologie und Spiritualität der Pfarrseelsorge, S. 165.)

Liebe Freundinnen und Freunde des Pastoralgesprächs!
Geschätzte Interessierte!

Die erste Etappe unseres Gesprächsweges liegt hinter uns. Und der Ertrag kann sich durchaus sehen lassen. In den Gesprächsteppich der vergangenen Monate sind einige rote Fäden hineingewoben, die wichtige Grundbewegungen in unseren Pfarrgemein-den benennen und deuten.

Allen, die das Gespräch mit Wohlwollen und Interesse verfolgen, allen, die es mit ih-rem Gebet begleiten und stützen, und allen, die ihre Einschätzungen und Einsichten zur Diskussion gestellt haben, ein ganz großes Danke und Vergelt’s Gott! Dass ein solcher Gesprächsprozess funktioniert und Früchte trägt, ist eine schöne und ermu-tigende Erfahrung.

Der Lernertrag des ersten Abschnitts ist dargestellt in dem Papier „Orientierungen für die Wege der Pfarrgemeinden

„ ... und jetzt geht es ans Gestalten“

Im Horizont der bisherigen Einsichten stehen nun die Strukturfragen zur Bearbei-tung an: Wie kann mit weniger Priestern in den Pfarrgemeinden der Leitungsdienst organisiert werden? Wie müssen die Dienste der Priester, der Pastoralassis-tent/inn/en, der Diakone, der Gremien künftig ausschauen, um der Sendung der Kir-che in einer veränderten Welt bestmöglich zu entsprechen? Welche überpfarrlichen Strukturen soll es geben? Usw. Wir sind nicht die ersten, die diese Fragen lösen müs-sen. Insofern ist der naheliegende erste Schritt, dass wir die „Modelle“ anderer Diö-zesen studieren und schauen, was wir davon lernen und für ein mögliches „Feldkir-cher Modell“ übernehmen können und wollen.

Spannende Woche liegen vor uns! Wir starten in diese zweiten Phase des Pastoralge-sprächs am 6. November 2009 mit dem 3. Diözesanen Forum, diesmal eintägig von 14.00-21.30 Uhr, im Pfarrzentrum Dornbirn-Rohrbach. Also bitte rasch anmelden und dabei sein!

Wir bleiben im Gespräch! Ihr

Dr. Walter Schmolly
Leiter des Pastoralamtes

_ Infobrief_10 als Pdf-Download
_ Einladung zum Dritten Diözesanen Forum