Wohnortnah, besuchen die Kinder gemeinsam den ersten Schulbildungsort.

Der Eintritt in die Volksschule ist für viele Eltern und Kinder ein großer Schritt. Die Kinder werden nach Wohnort einer Schule zugewiesen. Der Schulbesuch ist kostenlos. Kinder lernen in der Volksschule die Grundfertigkeiten Lesen, Schreiben und Rechnen und viele fachliche Inhalte.

Hausübungen

Das Schulkind bekommt Hausübungen zum Üben mit nach Hause, die es im Normalfall selbständig erledigen können sollte. Viele Kinder brauchen zu Beginn die Unterstützung der Eltern, was die Zeiteinteilung, den Arbeitsplatz und die Konzentration angeht. Eltern sollten sich für die Schulangelegenheiten der Kinder interessieren, aber diese nicht für sie übernehmen. Wenn das Kind Schwierigkeiten zeigt, sollten Eltern den Kontakt mit den Lehrpersonen suchen.
Viele hilfreiche Tipps finden Eltern auf der Seite von Fabian Grollimund "Mit Kindern lernen".

Weiter zur Themenkarte:
Rund um die Schule
Leistung erbringen
Mobbing
Sonderpädagogischer Förderbedarf
Wer hilft uns bei….