Anregungen für kurze Reisen mit kleinen Menschen in lustige Wimmelbilderbuchwelten. Garantiert stressfrei!

Auch noch keinen Urlaub geplant? Mit meiner Tochter reise ich trotzdem! Strand, Hafen oder Berge? Wohin soll es heute gehen? Ich liebe Bilderbücher und besonders Wimmelbücher, denn es gibt es immer Neues zu entdecken und sie laden zum vielfältigen Spielen ein.

Wimmelbilderbücher sind Bilderbücher voller Leben.

Da wimmelt es nur so von großen und kleinen Menschen in verschiedensten Situationen. Das Besondere daran: Diese Bücher kommen ohne Text aus, stecken aber voll sich selbst erklärender Geschichten und viel Witz. Perfekt für Kinder, die noch nicht lesen können. Immer wieder entdecken sie in diesen Büchern neue Details, die sie zuvor noch nicht erblickt haben. Wimmelbücher sind eine wunderbare Möglichkeit in das Leben anderer Menschen einzutauchen, sie berühren und fördern die Phantasie und den kreativen Austausch. Das macht das Wimmelbilderbuch so reizvoll.

Spiel mit mir!

Bestimmt kennst Du das Spiel „Ich sehe was, was du nicht siehst und das ist rot!“. Dieses Spiel lässt sich wunderbar auf Wimmelbilderbücher anwenden. Vielleicht wollt Ihr dieses Spiel auch mit Geräuschen oder Eigenschaften spielen? „Ich sehe was, was du nicht siehst und das macht ‚Quack‘/ist grün.“ Erweiterte Fragen können helfen: „Gibt’s das bei uns in der Wohnung?“ oder „Kann man es essen?“. Sobald der Gegenstand gefunden ist, gibt’s eine neue Aufgabe.

Dein Kind liebt Reime? Prima! Kinder experimentieren oft gerne mit dem Klang der Sprache. Sucht im Wimmelbilderbuch nach Reimwörtern wie zum Beispiel: Nase – Vase, Stein – Bein, Rose – Hose,… Was findet ihr noch?

Erweckt das Wimmelbilderbuch zum Leben und schlüpft in verschiedene Personen: Was denkt sie? Was sagt sie? Was antwortet das Gegenüber? Kinder lieben es, wenn Mama oder Papa dabei die Stimme verstellt, mal leise oder laut redet und auch mal das Kind spielt.

In vielen Wimmelbüchern kommen auf jeder Seite dieselben Personen, Tiere und oft auch Gegenstände vor. "Das Kindergartenkind verabschiedet sich hier von seiner Mama! Und was macht es auf der nächsten Seite?" Ein lustiges Suchspiel entsteht und Geschichten entwickeln sich.

Ich bin schon gespannt: Wohin geht Eure Reise heute?
Franziska aus der Elternbildung