Vorschlag zur Gestaltung eines eltern.chat online

Vorstellung des Themas und des Ablaufs

Könnt ihr euch noch erinnern, an die Tage voller Routinen und den gut gefüllten Terminkalender? Und dann schaffte es ein kleiner Virus mit außergewöhnlicher Vermehrungskraft, die vielen Selbstverständlichkeiten in Frage zu stellen. Wir sollten zu Hause bleiben und es gab nur 4 Gründe….
Nun geht der Ausnahmezustand langsam zu Ende, und aus Erfahrung wissen wir, schnell kehrt das Vergessen ein. Sicher gibt es auch in deinem Leben Dinge, die Du dir von dieser intensiven Zeit bewahren möchtest? Neugelerntes, besondere Erfahrungen, Erkenntnisse...dann erstelle mit uns gemeinsam Deine persönliche Schatzkiste.

Vorbereitung Gesprächsleiterin

Die Teilnehmenden werden schon vor Beginn der Veranstaltung gebeten eine Schuhschachtel, Zettel und Stifte bereit zu legen.
Die Gesprächsleiterin gestaltet sich selbst eine Schatzkiste und füllt sie mit Symbolen zu mindestens 3 ausgesuchten Kategorien: Z.B. Haushalt, Bewegung und Körper, Beziehungen (Paar, Kinder, Freunde, Nachbarn), Freizeit, Arbeit und Finanzen, Home Schooling (Kindergarten und Co. geschlossen), Wirtschaft, Informationen...Ausgesuchte Kategorie auf Moderationskarten schreiben.

Vorstellungsrunde mit Einstiegsfragen

Jeder Teilnehmende stellt sich mit Name vor und vollendet den Satz: Wenn ich an Corona denke, dann...

Elterngespräch

Die Gesprächsleiterin weist darauf hin, dass in diesem Gespräch heute das Augenmerk ausschließlich auf den Schätzen aus dieser Zeit liegt und öffnet ihre eigene (schon befüllte) Schatzkiste mit der ersten Kategorie z.B. Haushalt. Sie berichtet anhand von ihren Symbolen, welche Schätze sie in dieser Zeit für sich entdeckt hat (max. 5). Nun werden die Teilnehmenden aufgefordert auf ihre Zettel ihre Schätze aufzuschreiben (pro Blatt ein Schatz). Der Austausch beginnt, falls das Tool es zulässt, kann in Kleingruppen gearbeitet werden, ansonsten kann einfach jede/r 1 bis 2 Schätze den anderen vorstellen. Nach dem Abschluss dieser Runde legen alle ihre Zettel mit der Aufforderung, diese im Laufe der nächsten Tage durch Fotos, Rezepte, Zeichnungen, Briefe/Karten, Zeitungsberichte und Symbole zu ersetzen, in die Schatzkiste.

Eine weitere Runde wird mit der zweiten Kategorie von der Gesprächsleiterin eröffnet und begleitet und je nach Zeitreserven, noch eine...

Abschluss

Nach gut einer Stunde und vielen gefunden Schätzen weist die Gesprächsleiterin noch auf zwei schöne Vorlagen zum Ausfüllen hin, die wir hier mit freundlicher Genehmigung der Erstellenden zum Ausdrucken bereitstellen dürfen.
Vorlage aus dem Kindergarten Kranenburg aus Deutschland (unser Schatzkistendeckblatt)
Mehrere schön gestaltete Vorlagen zu verschiedenen Themen zum Ausfüllen und Ausschneiden von Melanie Waldbauer, MAMA & PAPA PUR

Da jeder in der der Familie eigene, zum Teil sehr verschiedene Schätze aus dieser Zeit mitnehmen wird, empfehlen wir die Schatzkisten-Idee mit in die Familie zu nehmen und dort den nächsten Regentag zu nutzen, um gemeinsam eine Familien-Schatzkiste zu gestalten.

Viel Freude!