Wie ein guter Motivationssatz Licht in die Gedanken unserer Kinder bringt.

Kennt ihr das auch: „Das Home Schooling endet  in Tränen und Drama“, dann bist du nicht alleine. Vielen Eltern und SchülerInnen ist es derzeit einfach zu viel.

Auch bei uns war es letztens soweit „Des isch so schwierig, i kann des net!“ „Des sind viel zu viele Ufgaba“ tönt es vom verzweifelten Kind. „Was war letzte Mal anders?“ frage ich mich und da ist es auf einmal klar: Meine Tochter hat bisher gar nicht darüber nachgedacht ob es schwierig oder viel ist, sie hat einfach gemacht. 

Nachdem sie sich ein bisschen beruhigt hat, denken wir gemeinsam darüber nach was sie sich statt „des isch so schwierig“ vorsagen könnte. Meine Tochter wählt gerne „Ich will es wissen!“ und „Ich kann das!“ Wir singen, sprechen oder tanzen diese Sätze und wiederholen sie oft. Nach kurzer Zeit sind dann die Aufgaben doch mit Leichtigkeit erledigt.

Nicht nur meiner Tochter geht es so, auch einige ihrer Freundinnen haben sich einen Motivationssatz zugelegt. Ganz glücklich berichten sie mir, wie ihr Motivationssatz ihnen immer wieder hilft.

Probiert es doch auch aus! Ich wünsche euch ein entspanntes home schooling und viel freie Zeit!

Eure Judith für die Elternbildung des Katholischen Bildungswerks Vorarlberg