Das Ehe- und Familienzentrum Feldkirch konnte die LQW-Textierung erfolgreich abschließen.


http://artset-lqw.de/cms/fileadmin/css13/Bilder/headlqw_10.gif

Das Ehe- und Familienzentrum der Diözese hat sich einer umfassenden Qualitätsüberprüfung unterzogen und im Rahmen des Abschlussworkshops am 24. Februar das Testat erhalten.

Einerseits ist eine umfassende Überprüfung einer Bildungseinrichtung von den Subventionsgebern gefordert, andererseits hilft sie auch interne Abläufe, das Erscheinungsbild nach außen und auch den Lernerfolg der Lernenden zu verbessern. Neben den großen Bildungsanbietern der Diözese Feldkirch, den Bildungshäusern St. Arbogast und Batschuns und dem Katholischen Bildungswerk, ist nun auch das Ehe- und Familienzentrum auf seine Qualitätsstandards in der Weiterbildung und Beratung geprüft.

Was ist der Gewinn einer solchen „Prozedur“? Das Zusammengehörigkeitsgefühl in der Organisation wird gefördert, pädagogisches Selbstverständnis und Professionalität werden vertieft, Innovationen und Veränderungen erleichtert. Überhaupt wird regelmäßig und bewusst an der Weiterentwicklung gearbeitet.

Es war ein aufwändiger Prozess. Das Durchleuchten und Reflektieren der eigenen Tätigkeit und das gelegentlich notwendige „Feintuning“ war nicht nur einfach. Sich von manch Liebgewonnen zu verabschieden auch nicht. Jetzt aber gehen wir geklärt und gestärkt in die Zukunft.

 

Edgar Ferchl-Blum, Leiter EFZ