Auch in diesem Jahr läuten im Advent um 20:00 Uhr die Glocken und laden zum Gebet zu Hause ein.

Als Kirche sind wir eine große Gebetsgemeinschaft. Während in den Pfarren des Landes abends die Glocken läuten, möchten wir wie bereits im vergangenen Jahr im Advent zum Gebet einladen und so ein Zeichen der Hoffnung und der Verbundenheit setzen. Der Ablauf kann so gestaltet werden:

Enzünden der Kerzen am Adventkranz
Kreuzzeichen
Adventgebet in der Pandemie von Bischof Benno Elbs:

Guter Gott,
die Corona-Pandemie erfüllt unser Herz
mit Sorge und vielen Fragen.
In Zeiten der Unsicherheit
bist du unser Licht,
das Dunkelheit durchbricht und Zukunft schenkt.
Es ist Advent.
Wir warten auf die Geburt Jesu, unseres Erlösers,
und bitten dich:
um Gesundheit für uns alle
und Heilung für die Kranken,
um Kraft für alle Müden und Ausgelaugten,
um Zuversicht, wo Ohnmacht und Verzweiflung herrschen,
um Solidarität miteinander und Verständnis füreinander,
um deinen Heiligen Geist, der verbindet und zusammenführt,
und um den Glauben, dass du bei uns bist alle Tage unseres Lebens.
Lass uns füreinander da sein.
Begleite uns auf unserem Weg durch den Advent 
und schenke uns deinen Segen.
Amen.

Abschluss mit einem Vater Unser