Zeit: Mittwoch, 01.05.2019 bis Sonntag, 05.05.2019
Ort: Einsiedeln

Die voraus gehen.

"Pilgern ist verstaubt. Das macht man eigentlich nur, wenn man eine Lebenskrise hat und sich deshalb selber finden will oder so."
Wir finden dem ist nicht so! Deshalb machen wir aus der Pilgerei eine ganze Karawane und bieten verschiedene Möglichkeiten, wenn's um ein Gehen in Ruhe und Gemeinschaft geht:

Wir pilgern deshalb in zwei Gruppen nach Einsiedeln und klopfen den Staub von der Pilgerei. Die eine Gruppe probiert die etwas sportlichere Variante und startet in Feldkirch. Die Anderen beginnen ihren Marsch beim Kloster Wurmsbach am Zürichsee:

Variante 1: 1. bis 5. Mai von Feldkirch nach Einsiedeln. Zwei Nächte mit Schlafsack unter freiem Himmel, zwei in den Klosterunterkünften. Rückfahrt mit dem Bus
Variante 2: 3. bis 5. Mai von Feldkirch nach Wurmsbach mit dem Bus. Von Wurmsbach nach Einsiedeln zu Fuß. Ein Tagesmarsch. Unterkunft jeweils in Klosternähe. Rückfahrt wieder mit dem Bus.

Die beiden Gruppen treffen sich am 3. Mai im Kloster Wurmsbach und begehen die letzte Etappe am Samstag nach Einsiedeln gemeinsam. Dort treffen wir die dann auch die Teilnehmer der Diözesanwallfahrt.

Wir sind also die, die voraus gehen, den Weg bereiten und erkunden, damit sich alle zur selben Zeit am selben Ort treffen und das Leben feiern.

Die Kosten belaufen sich auf 60€ für die erste und 50€ für die zweite Variante.
Essen, Unterkunft und Bus sind inbegriffen.


Anmeldung: