Theo-Preis

Theo.logisch! Preis der Diözese Feldkirch für Vorwissenschaftliche Arbeiten (AHS) und Diplomarbeiten (BHS)

Der Theo-Preis versteht sich als Beitrag zur Förderung von theologischem Denken und Arbeiten und der kritischen Reflexion von Religion auf Matura-Niveau. Der Preis wird jährlich von der Berufungspastoral und dem Schulamt der Katholischen Kirche Vorarlberg an Schülerinnen und Schüler verliehen, die eine entsprechende Vorwissenschaftliche Arbeit (AHS) oder Diplomarbeit (BHS) im Rahmen der Reife- oder Diplomprüfung an einer Vorarlberger Schule ablegen. Der Gegenstand der Behandlung muss einen klaren Religions- oder Kirchenbezug haben.

Was ist das Ziel des Preises?

  • Junge Talente in Vorarlberg zu ermutigen, sich mit religiösen und kirchlich relevanten Themen näher zu befassen.
  • Das Interesse für theologische Themen im weitesten Sinn zu fördern.
  • Besondere Leistungen bei der Erstellung von Vorwissenschaftlichen Arbeiten (AHS) oder Diplomarbeiten (BHS) im Bereich Religion und Kirche zu würdigen und der Vorarlberger Öffentlichkeit bekannt zu machen.

Was sind die Voraussetzungen für eine Einreichung?

  • Eingereicht werden können Vorwissenschaftliche Arbeiten (AHS) und Diplomarbeiten (BHS), die an einer Vorarlberger Schule mit „Sehr Gut“ oder zumindest „Gut“ beurteilt worden sind.
  • Die Arbeit muss ein Religionsthema im weitesten Sinn oder aber ein kirchlich relevantes Thema zum Gegenstand haben, also einen klaren Religions- oder Kirchenbezug aufweisen. Arbeiten, die dem Fach Kath. Religion zugeordnet werden können, erfüllen jedenfalls diese Voraussetzung.

 Was sind die Kriterien für eine Verleihung?

  • Originelle Themenwahl im Bereich Religion und Kirche (theologische Relevanz)
  • Besondere Eigenleistung (eigenständige Interpretationen, Forschung oder Anwendung)
  • Anschauliche, sowohl sprachlich als auch inhaltlich vertretbare und argumentativ nachvollziehbare Darstellung
  • Erfüllung der formalen Kriterien einer wissenschaftlichen Arbeit (Zitierweise, etc.)

 Wie läuft die Einreichung ab?

  • Die Einreichung erfolgt durch die betreuende Lehrperson. Das Einverständnis der Schüler/innen und, falls diese noch nicht volljährig sind, ihrer Erziehungsberechtigten muss vorab eingeholt werden.
  • Einzureichen sind:
  1. Die Arbeit in digitaler Form (PDF-Format) (Die eingereichte Arbeit muss mit der für die Reifeprüfung hochgeladenen Version übereinstimmen.)
  2. Eine einseitige schriftliche Stellungnahme des Betreuungslehrers/der Betreuungslehrerin, die die Relevanz der Arbeit aufzeigt und beschreibt, in welcher Weise die Arbeit die Kriterien des Theo-Preises erfüllt
  3. Das ausgefüllte Anmeldeformular
  • Die Unterlagen sind bis zum 10.07.2021 an theo-preis@kath-kirche-vorarlberg zu senden.

Bis wann erfahre ich von der Vergabe?

Die Gewinner/innen werden bis spätestens Anfang September 2021 schriftlich verständigt. Die Preisverleihung erfolgt im September 2021.