Trauergespräch

Der Priester wird bei Ihnen einen Trauerbesuch machen und dabei mit Ihnen das Begräbnis besprechen. Dieses Gespräch kann natürlich auch beim Priester im Pfarrhaus stattfinden – was Ihnen lieber ist. Sie können vom Leben des Verstorbenen erzählen, was sie/ihn geprägt hat und was ihr/ihm wichtig war. Dieses Lebensbild leitet die Auswahl der Schrifttexte und die Predigtgedanken.

Die Angehörigen überlegen sich, ob es innerhalb der Verwandtschaft, Nachbarschaft oder Bekanntschaft Ministranten, Lektoren oder Musikgruppen gibt, die eventuell einen Beitrag zur Beerdigung/Verabschiedung leisten können. Gut ist es, wenn Fürbitten und andere Texte (Lebensdaten) gemeinsam vorbereitet werden. Das alles kann auf Ihren Wunsch hin geschehen, muss aber nicht sein, und soll Sie nicht stressen.

Bei diesem Gespräch wird auch geklärt, ob Sie lieber die Trauerfeier als Messe oder als Wortgottesfeier feiern möchten (in der Pfarre Hasenfeld ist dies auch in der Friedhofskapelle möglich). Auch werden im Trauergespräch alle Termine für die kirchlichen Feiern und organisatorische Fragen geklärt.

Im Pfarrbüro kann auf Wunsch ein Organist, Sänger oder Sängerin und eventuell ein Musiker (Geige, Saxophon, Flöte,...) organisiert werden. Die Entlohnung kann mit dem Pfarrbüro oder direkt mit dem Musiker abgeklärt werden.

Pfarrbüro Hasenfeld T 05577 84372
Pfarrbüro Kirchdorf T 05577 82218
Pfarrbüro Rheindorf T 05577 82404