CSI-Gebet für verfolgte Christen

Jeden Donnerstag von 18:30 - 19:00 Uhr beten wir in der Erlöserkirche einen Rosenkranz vor dem ausgesetzten Allerheiligsten für verfolgte Christen aus der ganzen Welt. 

Weitere Informationen über verfolgte Christen finden Sie unter www.csi.or.at 

CSI Gebet am 13.12.2018

 

„Wir wollen für alle beten die wegen ihres Glaubens gefangen sind. Sorgen und beten wir für sie  wie für uns selbst. Stehen wir in Gedanken den Christen bei, die verhört und misshandelt werden. Leiden wir mit ihnen, als würden die Schläge uns treffen.“

Im Namen des Vaters....

Papst unterstützt Adventskampagne

Rom/ Syrien.

 Am ersten Adventssonntag hat Papst Franziskus beim Angelusgebet auf dem Petersplatz in Rom eine große Kerze im Gedenken an die syrischen Kinder entzündet, die besonders unter Krieg und Terror leiden

Der Papst unterstützt Adventskampagne von KIRCHE IN NOT. Franziskus ruft zu Gebet und Hilfe für Kinder in Syrien auf.

Bitte stehen wir unseren Geschwistern in Syrien weiterhin beten und helfend zur Seite.

 

Jesus, den du, o Jungfrau, vom Heiligen Geist empfangen hast.

 

Christin Asia Bibi aufnehmen

Die fünffache Mutter entging in Pakistan knapp einem Todesurteil.

Wien. Kardinal Christoph Schönborn hat an die österreichische Bundesregierung appelliert, der in Pakistan gefährdeten Christin Asia Bibi ein Visum auszustellen und ihr damit Zuflucht in Österreich anzubieten. „Ich bitte die Bundesregierung um ein Zeichen der Humanität: Bieten wir Asia Bibi rasch und unkompliziert eine Zuflucht in Österreich“, teilte er am Donnerstag mit. Mit seinem Appell reagierte Schönborn auch auf den Vorwurf des Anwalts von Bibi, dass bisher kein europäisches Land seiner Mandantin ein Visum oder einen Pass zur Ausreise ausgestellt habe.

 

Am Mittwochabend signalisierte auch die deutsche Bundesregierung Bewegung: Der Vorsitzende des Stephanus-Kreises der Unionsfraktion, Heribert Hirte, bestätigte, dass es von Berlin eine Aufenthaltszusage gebe. Die Entscheidung, ob sie mit ihrer engsten Familie nach Deutschland kommen wolle, liege nun bei Bibi. Zu prüfen sei, wie die fünffache Mutter Pakistan sicher verlassen könne. Asia Bibi würde laut ihrem Anwalt gern nach Deutschland ausreisen.

Seit Jahren beten wir für Asia Bibi. Wir wollen dir Danken Herr für die Erhörung unserer Gebete und nicht nachlassen in unserem bemühen ihren Weg und den ihrer Familie im Gebet zu begleiten.

Herr, Jesus Christus, wir vertrauen auf dich , sorge du.

Jesus, den du , o Jungfrau, zu Elisabeth getragen hast.

 

Gefährlicher Glaube

„Ich habe die Einheit in Christus schätzen gelernt, denn die Beter weltweit haben mich motiviert, weiter zu kämpfen– Bruder Tach aus Vietnam, saß zwei Jahre unschuldig im Gefängnis                         Das Erste, um das uns verfolgte Christen bitten, ist das Gebet. Mehr als durch alles andere spüren sie unsere Liebe und Unterstützung durch unsere Gebete. Deshalb ist Gebet eine der wichtigsten Stützen unseres Dienstes. So hat Open Doors die Gebetskampagnen für Nordkorea und die islamische Welt („Gefährlicher Glaube“) ins Leben gerufen, durch die der Fokus immer wieder bewusst auf unsere Geschwister in diesen Ländern gelegt werden soll. Jedes Jahr findet in tausenden Gemeinden in Deutschland der Weltweite Gebetstag für verfolgte Christen statt. 

 Als Teil der Kirche wollen auch wir mit unserem Gebet wesentlich dazu bei tragen, verfolgte Christen zu ermutigen und sie zu unterstützen.

 

Herr Jesus, Christus , wir vertrauen auf dich, sorge du.

Jesus, den du, o Jungfrau, zu Bethlehem geboren hast.

Nordkorea: „Herr, mach seine Augen blind“

 „Er ging einfach an mir vorbei“

Ein verzweifeltes Gebet und Gottes wunderbare Bewahrung

(Open Doors, Kelkheim) – In der chinesischen Grenzregion zu Nordkorea leben nordkoreanische Flüchtlinge in permanenter Gefahr. Einige von ihnen sind Christen, andere hören in dieser Situation erstmals von der Botschaft des Evangeliums. Bei Entdeckung durch Geheimagenten oder Grenzbeamte werden sie nach Nordkorea überstellt, wo Folter, Hunger und lange Haft auf sie warten. Frau „M.“ ist eine von ihnen.Vor Kurzem erlebte sie Gottes wunderbare Bewahrung.

Wie lokale Kontaktpersonen Open Doors berichten, hat M. erst kürzlich begonnen, ihr Herz für Jesus zu öffnen. Sie kommt treu zu den Treffen für Frauen. Vor Kurzem ging sie durch die Felder, als sie plötzlich einen chinesischen Polizisten entdeckte. Sie versteckte sich sofort. M. beschreibt, was dann geschah: „Ich fiel auf die Knie und faltete meine Hände. Ich konnte nur beten. Ich drückte meine Hände so stark, dass es wehtat. Ich bat Jesus, die Augen des Offiziers blind zu machen, damit er mich nicht sehen würde. Und er ging einfach an mir vorbei.“ Als M. den anderen nordkoreanischen Frauen begeistert von ihrem Erlebnis berichtete, feierten sie miteinander und dankten Gott für dieses Wunder.

Auch wir wollen Gott danken für dieses wunderbare Zeugnis.

Herr, Jesus Christus, wir vertrauen auf dich, sorge du.

Jesus den du , o Jungfrau, im Tempel aufgeopfert hast.

 

Bitte beten Sie für M. und die anderen Flüchtlinge aus Nordkorea  und überall wo Menschen unterdrückt werden:

Danken wir für Gottes Eingreifen in M.s Leben. Beten wir für all die Frauen, die Menschenhändlern in die Hände gefallen sind: dass Jesus ihnen begegnet, sie befreit und ihnen neue Hoffnung und Würde schenkt.

.Beten wir für alle, die während ihrer Flucht oder danach entdeckt werden und in den Arbeitslagern landen – dass sie Gottes Nähe und seinen Trost erfahren.

Beten wir für alle Christen, die den Flüchtlingen die Liebe Jesu in ganz praktischer Weise zeigen und dabei hohe Risiken eingehen, und auch für uns die wir hier sicher und frei sind zu beten und zu Glauben und das es so bleibt.

 

Herr, Jesus Christus wir vertrauen auf dich, sorge du.

Jesus, den du im Tempel wieder gefunden hast.

Herr, Jesus Christus Sohn des Vaters, sende jetzt deinen Geist......