Am 19. März 2023 findet in unserer Pfarrgemeinde die Pfarrgemeinderatswahl statt, bei der die Zusammensetzung des künftigen Pfarrgemeinderats bestimmt wird.

Liebe Pfarrgemeinde,

Zur Teilnahme an der Wahl möchten wir Sie sehr herzlich einladen. Wahlberechtigt sind alle Katholik/innen, die bis zum 1. Jänner 2023 das 16. Lebensjahr vollendet haben und zu diesem Termin in der Pfarrgemeinde ihren Hauptwohnsitz haben. Ausnahmen vom Wohnsitzprinzip sind möglich - wenn Sie sich in unserer Pfarrgemeinde daheim fühlen können Sie beim die Aufnahme in das Wahlregister beantragen. Wenn Sie in Lustenau zu einer anderen Pfarrei gehören informieren wir den Wahlvorstand dieser Pfarrei.

Im Pfarrgemeinderat geht es darum, sich für die gute Entwicklung der Pfarrgemeinde einzusetzen und im Sinne Jesu mitzuwirken. Dies soll Freude geben. Setzen wir uns gemeinsam für eine lebendige Pfarrgemeinde ein.

Wenn Sie kandidieren wollen oder jemanden zur Kandidatur vorschlagen möchten . Formulare dafür liegen demnächst in der Kirche hinten auf. 

Die Wahl erfolgt am 19. März 2023 mit folgendem Wahlmodell: 

Kandidat/innenliste mit Ergänzungsmöglichkeit 

Dabei haben Sie die Möglichkeit, Kandidat/innen durch Ankreuzen zu wählen und/oder die Liste mit weiteren Personen, die Sie für geeignet halten, zu ergänzen. 

Familienstimmrecht

Für die gute Entwicklung der Pfarrgemeinde ist es von großer Bedeutung, dass die Anliegen so wie Beteiligungsmöglichkeiten von jungen Familien mit Kindern gesehen und bestmöglich integriert werden. Dementsprechend soll ihnen bei der Wahl ein besonderes Gewicht verliehen werden. 

Für einen Haushalt, in dem Kinder leben, die bis zum 1. Jänner 2023 das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und somit noch nicht wahlberechtigt sind, wird einer erziehungsberechtigten und wahlberechtigten Person über das allgemeine Wahlrecht hinaus das Recht eingeräumt, eine zusätzliche Stimme abzugeben. Das Recht kann pro Haushalt ausschließlich von einer/einem Erziehungsberechtigten in Anspruch genommen werden. Wir laden Sie ein, für Ihr noch nicht wahlberechtigtes Kind Ihre Stimme zu erheben. 

Damit der Wahlablauf gut gelingt, hat der bestehende Pfarrgemeinderat einen Wahlvorstand bestellt. Der Wahlvorstand ist für die organisatorische Vorbereitung und Durchführung der Wahl (gem. WO 4 PGRO) verantwortlich. 

Er setzt sich zusammen aus:

Reingard Isele
Mathias Blaser
Gebhard Hämmerle
Thomas Sauter
Matthias Schäfer

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne für ein Gespräch zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen und guten Wünschen, 
IhrPfarrer mit dem Wahlvorstand

Für den Pfarrgemeinderat
Matthias Schäfer