Am Samstag den 4. Februar fuhren wir gemeinsam zum Rodeln nach St. Gallenkirch.

Bei der Garfrescha-Bahn befindet sich die längste Nachtrodelbahn Vorarlbergs. Sie ist fünf Kilometer lang bei ca. 20 Minuten Fahrspaß. Doch bevor das Rodelvergnügen losgehen kann, muss man mit einem wackligen und etwas aus den Jahren gekommenen Zweiersessellift den Berg hinauffahren. Manche hatten einen sehr schnellen Rodel, manche blieben im weichen Schnee stecken und musste den Rodel ziehen, anderen wiederum fuhr der Rodel unter dem Hintern weg und er musste im Wald gesucht werden. Doch zum Glück sind wir am Schluss alle wieder heil unten angekommen! Nach der ersten Fahrt stärkten wir uns mit Käse- und Wurstsemmel, um danach gleich noch einmal die Strecke hinunter zu rodeln. Nass und erschöpft ging es nach diesem lässigen Abend schließlich nach Hause.