In der Jungschar-, Ministranten- und Firmlingsarbeit sind uns Kinder und Jugendliche anvertraut und wir müssen und wollen dafür sorgen, dass es ihnen hier gut geht. Besonders gilt dies, wenn wir mehrere Tage am Stück mit ihnen unterwegs sind. Dafür überlegen wir uns im Vorfeld viele verschiedene Dinge: wohin fahren wir, was kochen wir, gibt es dort ausreichend Schlafplätze und welche Programmpunkte bieten wir an.

Wir machen uns Gedanken, dass die Grundbedürfnisse der Kinder, wie Essen, Schlafen oder Bewegung, erfüllt sind. Andererseits kümmern wir uns um ein abwechslungsreiches Programm, sodass möglichst alle Teilnehmer/innen Spaß haben.
Ein Fixpunkt in der Vorbereitung sollte auch der Kinderschutz sein.
Zu diesem Thema trafen sich in Nenzing 16 Gruppenleiter/innen, PGR-Verantwortliche, pfarrlich engagierte sowie interessierte Personen um gemeinsam sich mit dem Thema „Ich achte deine Grenzen“ auseinander zu setzten.

Leitfaden

Stefan Schäfer und Silvia Berger leiteten den Abend und betonten wie wichtig es ist eine Kultur der Aufmerksamkeit und Offenheit zu fördern. Ein erster wichtiger Schritt ist, sich im Vorfeld Gedanken über die „Dos and Don`t“ zu machen und dies an alle Begleiter/innen zu kommunizieren, sodass teilnehmenden Kinder und Jugendliche vor Grenzverletzungen aller Art geschützt werden können.

Schulung verpasst?

Die Sensibilisierung für Gewaltschutz in der ehrenamtlichen Arbeit mit Kinder und Jugendlichen ist enorm wichtig, weshalb laufend Schulungen dafür angeboten werden. Die nächste Schulung findet am Mittwoch, 22.01.2020 von 19:00 bis 21:00 Uhr im Pfarrzentrum Hatlerdorf, Dornbirn statt. Anmeldung ist erforderlich: team@junge-kirche-vorarlberg.at oder 05522 3485-127 (vormittags)