Die Katholische Jungschar Österreichs führt jedes Jahr die Ostergrußaktion durch. Mit Ostergrußkärtchen sowie Plakaten (welche im KJJS-Büro bestellt werden können) macht sie auf die Osterfreude aufmerksam. Das Motiv für die Kärtchen wird dabei immer von einer anderen Diözese übernommen. Das heurige Motiv stammt von Sofia Wittwer (9) aus Bürs, Vorarlberg. Die Ideen für die Gruppenstunde kommen heuer ebenfalls aus dem Ländle.

Einer für alle…

Er ist aber für alle gestorben, damit die Lebenden nicht mehr für sich leben, sondern für den, der für sie starb und auferweckt wurde.
2 Kor 5,15

Sofia Wittwer (9) aus Bürs, Vorarlberg, wollte Jesus am Kreuz darstellen, aber dann hat ihr Bild eine eigene Dynamik entwickelt. Aus dem Gekreuzigten ist ein Auferstandener geworden, der freundlich aus dem Bild schaut. Strahlend weiß ist er stärker als der Tod. Er ist für uns da. Durch sein Sterben hat er gezeigt, was er für uns zu tun bereit ist. Und nun ist der Tod überwunden. Jesus ist für uns da und betet beim Vater für uns.

Die Ostergrußaktion der KJSÖ gibt es seit dem Jahr 1969. Sie wird anlässlich des Osterfestes in den Pfarren durchgeführt mit dem Ziel, das dass Jungschar Mädchen und Jungschar Buben die Osterbotschaft („Jesus ist auferstanden!“)  zu möglichst vielen Menschen tragen.

Dies kann dadurch geschehen, dass die Kinder kleine Blumensträußchen oder andere einfache Geschenke basteln und an den Osterfeiertagen an Erwachsene verteilen. Als Grußkärtchen, das in Bild und Text auf die Osterbotschaft verweist und mit diesen kleinen Geschenken verteilt wurde, dient das sogenannte Ostergrußkärtchen.

Zur Aktion gibt es Plakate, Kärtchen, Gruppenstunden und Gottesdienstvorschläge. Die Plakate und Kärtchen sind bei oder unter 05522 3485-127 bestellbar.