Vier rasante Messetage sind um. Wir sind geflasht vom Besucheransturm bei der diesjährigen Schau in der Messe Dornbirn, denn auch wir, die Katholische Jugend und Jungschar waren dabei. Genauer gesagt standen wir mit der Pop-up-Church in der Jungen Halle. Vom 4. bis zum 7. April unterhielten wir uns mit Jung und Alt darüber, was im Leben Halt gibt.

Pünktlich zur Eröffnung am Mittwoch ploppte die Pop-up-Church auf. Auf Kreidetafeln und per Handy am großen Bildschirm konnten die Besucher/innen ihre Haltgeber im Leben teilen. Manchmal entstand daraus ein gutes Gespräch und die anderen Male waren abgepackte Hostienreste ein gern gesehenes Give-Away. Was gibt im Leben halt? Familie? Kleber? Geländer? Gott? Kaffee? So unterschiedlich wie diese Wörter waren auch die Dialoge auf der Messe, doch eins steht fest für jede/n gibt es etwas das Halt gibt.

Junge Halle, Pop-up-Church

Mitglieder des Vorarlberger Landesjugendbeirats bekommen übrigens bei der Schau! jedes Jahr die Chance, sich und ihre Arbeit zu präsentieren. Eine ganze Halle wird dabei zur Verfügung gestellt. Und falls sich jetzt jemand fragt: „Was, bitte, ist eine Pop-up-Church?“ Hier lässt sich diese Frage ganz einfach beantworten.