Besondere Zeiten erfordern besondere Ideen. Wir haben einige für euch zusammengetragen, die euch ermutigen und inspirieren sollen.

In Kontakt bleiben – wie können Kontakte aufrechterhalten werden?

  • Telefon-Ketten
    Warum nicht wie früher, wieder das Telefon in die Hand nehmen und jemanden anrufen? Wie geht es dir? Was machst du gerade? Und auffordern andere Personen aus der Pfarre, Minigruppe etc. anrufen.
  • Postoral
    Fangen wir wieder an Postkarten zu schreiben, um mit Kindern & Jugendlichen auch abseits der digitalen Welt in Verbindung bleiben zu können. Es ist die einfachste und effektivste Variante, persönlich, analog und überraschend schöne Gedanken an Menschen zu schicken. Viele sind es nicht mehr gewohnt, Post zu erhalten.
  • Wichteln
    Den Weg über die Post können auch Wichtelgeschenke nehmen. Mit etwas Planung können Freudenmomente in die eigenen vier Wände gezaubert werden.

Spaß und Gemeinschaft – wie können wir zusammen eine gute Zeit haben?

  • Online-Gruppenstunden
    Gemeinsam über die Quarantäne, Schulaufgaben oder den Alltag mit der Familie unterhalten – es muss nicht immer etwas besonderes sein. Mögliche Online-Tools: Fairmeeting & GoogleMeet
  • Gemeinsam Spiele spielen
    Online verschiedene Spiele ausprobieren und dabei eine kurzweilige Zeit gemeinsam verbringen. Über Werwolf, Uno, Zeichenspiele, Stadt-Land-Fluss bis hin zu online Escape Room ist vieles möglich.
  • Gemeinsam einen Film anschauen (Medienstelle)
    Über die Medienstelle können kostenlos Filme geschaut werden. Das geht auch einfach für Gruppen. Gemütlich auf der Coach streamen, Chips essen und sich im Anschluss darüber unterhalten.
  • Online Adventkalender (Religionslehrer/innen mit Schüler/innen)
    In Dornbirn organisieren Lehrer/innen einen online Adventkalender mit ihren Schüler/innen, der von zu Hause geöffnet werden kann. Tools & Anleitungen gibt es auch.
  • Hallo aus der Isolation
    Ist nur ein Platzhalter-Titel: In der Karwoche haben wir nämlich unsere abgesagte Ziellos-Reise ins WWW geholt und uns mit Jugendlichen auf eine imaginäre Reise an absurde Orte gemacht.
    Jeder war aufgerufen, Urlaubsfotos von dort zu schicken, wo er grad sein könnte. Da sind einige phantastische Bilder entstanden. Siehe instagram.com/ziellos.reise
  • Friedenslichtkerze gestalten in einer Kette
    Kinder/Jugendliche bekommen Wachs vor die Türe gelegt. Es gibt eine Kerze für das Friedenslicht und diese wird von der Person gestaltet und dann an die nächste Person in der Kette weitergegeben.  Zu Weihnachten kann an dieser Kerze das Licht erleuchtet werden.
  • Material für Adventskranz
    Den Kindern/Jugendlichen wird Material für einen Adventskranz vor die Haustüre gelegt - dazu auch ein Segensgebet. So haben die Familie Gelegenheit gemeinsam einen Kranz zu binden.
  • Discord
    Discord ist eine Plattform über welche man Text-, Audio- und Videokonferenzen durchführen kann und die auf gemeinsame Onlinespiele angepasst ist (natürlich aber auch für jegliche andere Aktivitäten genutzt werden kann). Die organisierende Person erstellt einen kostenlosen Discord-Server und kann auf diesem dann beliebig viele Audio/Video-Kanäle oder auch Textchats hinzufügen. So kann beispielsweise für Ordnung in den einzelnen Textkanälen (Organisation, Allgemeines, Infos...) gesorgt werden. Der größte Pluspunkt ist jedoch, dass der Server jederzeit zur Verfügung steht und sich die Jugendlichen auch außerhalb der Jugendstunden etc. auf diesem Server finden können um gemeinsam zu spielen, quatschen oder Musik zu hören.
    Bei Fragen hilft Thaddäus auch gerne weiter!

Gemeinsam Gutes tun – wie und wem können wir aktuell etwas Gutes tun?

  • Gemeinsame Advent-Aktion (Pfarrjugend Bartholomäberg)
    Kinder gestalten eine Christbaumkugel für den Christbaum vor dem Altersheim, der sich über die Adventszeit jeden Tag ein bisschen mehr schmückt. Zudem erzählen Kinder die Weihnachtsgeschichte und filmen sich dabei selber. Am Ende entsteht eine fröhliche Weihnachtsgeschichte mit Kindern & Jugendlichen.
  • Umgekehrter Adventskalender (Streetlife Wien)
    Jeden Tag legen wir was in eine Kiste. Am Heiligen Abend hat man dann eine volle Kiste, die man spenden kann.

Spirituelle Angebote – mit welchen Angeboten können wir Kinder & Jugendliche erreichen?

  • Conradino
    Nach den vielen Impulsen, die Conradino in der Fastenzeit verschickt hat, schreibt er jetzt auch zu jedem Adventsonntag einen Brief. Briefe können digital oder per Post versendet werden.
  • Familienecke mit Materialien (Seelsorgeraum Dornbirn)
    Passend zu den Conradino-Karten werden in Dornbirn noch weitere Materialien und Ideen für Familien angeboten. Diese können von Pfarren in der Kirche aufgelegt werden und Familien können es dort kontaktlos selber entnehmen.
  • #wirweihnachten - WhatsApp Gottesdienst (Junge Kirche)
    Sonntägliche Inputs für Jugendliche und junge Erwachsene vom ersten Adventssonntag bis Weihnachten.
  • Sonntagsstory auf Instagram (Seelsorgeraum Dornbirn)
    Das Jugend-Team hat diese Idee im Seelsorgeraum Dornbirn via Instagram umgesetzt. Auch im zweiten Lockdown werden wieder spirituelle Inputs online serviert.
  • Insta Abendgebet (Fabian Jochum)
    Jugendseelsorger Fabian gestaltet jeden Freitag ein Live-Abendgebet zum Start in das Wochenende.
  • HotSpot Talk (Berufungspastoral)
    Am  3. Dezember 2020 wird mit Bischof Benno zum Thema "Das Leben ist nicht im Lockdown“ gesprochen und diskutiert. Online versteht sich von selbst.
  • Aktuelle Angebot unter Spiriline
  • Weitere Ideen gibt es hier.

Pfarrliche Angebote online – wie können wir als Team zusammenarbeiten?

  • Sich regelmäßig austauschen
    Gemeinsame Projekte, Ideen oder einfach Frust ablassen… Austausch ist wichtig, fördert den Zusammenhalt und ist auch online gut möglich.
  • Online Stammtisch fürs gemütliche Beisammensein
    Gegen Langeweile und Einsamkeit kann ein gemeinsamer Stammtisch helfen.

 

Ihr habt weitere Ideen, Fragen oder Anregungen? Meldet euch bei uns!