Es ist dunkel und kalt, die Straßen sind schön beleuchtet und die Geschäfte dekoriert. Die Familie schmückt den Christbaum und auf den Duft von Omas Weihnachtskeksen hat man sich bereits das ganze Jahr gefreut.

Aus dem Winter anstösse 2018

Von Thomas Erlacher

So erlebe ich Weihnachten seit vielen Jahren und es ist für mich immer wieder ein großes Familienfest. Nicht unbedingt wegen der Geschenke und des guten Essens, sondern weil wir als Familie zusammenkommen, gemeinsam reden und auch die Geburt von Jesus Christus feiern. Doch ist für viele das Weihnachtsfest noch von Bedeutung? Hat es nicht bereits seinen Charme und seinen eigentlichen Sinn verloren? Spielen die Szenen, welche sich vor rund 2000 Jahren im Stall von Bethlehem zugetragen haben, noch irgendeine Rolle? Während des Schreibens dieses Artikels habe ich mir diese Fragen gestellt und mir gedacht, ich befrage Jugendliche was sie mit Weihnachten verbinden:


Maximilian (15), Gisingen-Feldkirch:
Ich feiere Weihnachten jedes Jahr mit meiner Familie. Meistens sind wir zuerst zuhause, machen die Bescherung und Essen anschließend etwas deftiges (zum Beispiel: Heißer Stein). Danach besuchen wir noch meine Oma und gehen gemeinsam die Christmette – das ist ja eigentlich der Grund von Weihnachten: Die Geburt von Jesus. Die restlichen Tage verbringe ich mit Verwandten und Freunden.

Jona (22), Wien:
Ich glaube, dass in unserer Familie der große Unterschied zu anderen ist, dass die religiöse Komponente wegfällt. Für uns ist Weihnachten einfach ein Fest, in dem die Familie im Mittelpunkt steht. Es ist ein Fixpunkt im Jahr, bei dem sich alle Zeit nehmen und nach Hause kommen. Der Grund, wieso ich eigentlich Weihnachten feiere ist: Stress vergessen, abschalten und Zeit mit der Familie haben.

Anna (20), Tosters-Feldkirch:
Ich feiere Weihnachten, weil ich finde, dass es ein schöner Anlass ist um mit der ganzen Familie zusammenzukommen. Bei uns gibt es zu Weihnachten Fondue, dann wird gewichtelt und wir singen und reden bis spät in die Nacht. Außerdem finde ich gerade an Weihnachten die Atmosphäre in der Messe sehr eindrucksvoll, da sich Alt und Jung zusammenfinden um gemeinsam zu feiern.

Nina (19), Meiningen:
Für mich ist Weihnachten ein wichtiges Fest, bei dem man einfach auch wieder einmal etwas zurückgeben kann. Tagsüber kommt meistens meine beste Freundin zu mir und am Heiligen Abend wird dann mit der Familie gefeiert. In den letzten Jahren habe ich zudem mit einer Gruppe von Freunden immer wieder die Kindermette gestaltet – dies ist bereits zu einer kleinen Tradition geworden.