Willkommen + Aktuelles

Aktuelles

Gottesdienstordnung/Informationen der Pfarre St. Karl


seit Montag 16. März gilt, dass öffentliche Gottesdienste und Versammlungen ausgesetzt werden müssen. Auf diesem Weg müssen wir Sie im Auftrag der Diözese informieren, dass im Seelsorgeraum Hohenems  bis einschl. Ostermontag, 13. April 2020 keine Hl. Messen gefeiert werden.

Beerdigungen können nur im engsten Familienkreis stattfinden.

Taufen und Hochzeiten müssen verschoben werden.

Bischof Benno hat für diesen Zeitraum von der Sonntagspflicht dispensiert;

An dieser Stelle wollen wir über die Radio-Gottesdienstangebote der Diözese (Übertragung auf Radio Vorarlberg) informieren:

  • Sonntag, 29. März, 5. Fastensonntag, 10.00 Uhr, Dekan Ronald Stefani
  • Sonntag, 05. April, Palmsonntag, 10.00 Uhr, GV Hubert Lenz
  • Donnerstag, 09. April, Gründonnerstag, 19.00 Uhr, Bischof Benno Elbs
  • Freitag, 10. April, Karfreitag, 19.00 Uhr, Bischof Benno Elbs
  • Samstag, 11. April, Osternacht, 21.05 – 23.00 Uhr, Bischof Benno Elbs
  • Sonntag, 12. April, Ostersonntag, 10.00 Uhr, Bischof Benno Elbs


„Gebeat vo Ems“

Aus gegebenem Anlass laden wir ein, die Zeit am Sonntag von 10.00 – 10.15 Uhr
daheim im persönlichen Gebet in den aktuellen Anliegen zu verbringen.

(Man kann auch während dem Radiogottesdienst für die Anliegen von Hohenems beten)

Auf diese Weise soll die Verbundenheit im Seelsorgeraum Hohenems auch in der jetzigen Ausnahmesituation zum Ausdruck gebracht werden.
 

  
Das Pfarrbüro St. Karl

ist aufgrund der aktuellen Situation  bis auf weiteres nur

telefonisch von Montag bis Freitag von 8 – 11.30 Uhr
Telefon: 05576/72312

oder per E-Mail täglich erreichbar:
pfarre.st.karl.hohenems@aon.at

 

________________________________________

Informationen zur Pfarre Hohenems St. Karl

Die Pfarrkirche St. Karl, erbaut im Jahre 1797, prägt den historischen Ortskern der Stadt Hohenems. Sie ist ein Zeichen des Gottvertrauens, das Menschen seit Jahrhunderten an dieser Stelle zum Ausdruck bringen.

Zugleich steht die Pfarrgemeinde in regem Austausch mit der Gegenwart. Die Feiern im Gemeindeleben wie die Hochfeste des Kirchenjahres oder die Erstkommunion geben davon lebendiges Zeugnis, ebenso wie die Tätigkeiten der zahlreichen pfarrlichen Arbeitskreise. Auch die musikalische Umrahmung der Gottesdienste, vom klassischen Choramt bis zur modern gestalteten Familienmesse spiegelt dieses Miteinander von Tradition und lebendiger Gegenwart wieder.

So ist die Pfarre für viele Menschen ein Ort der Begegnung und des Austausches geworden, in dem gelebtes Christsein erfahrbar wird. So ist die Gemeinde eine lebendige Einladung, sich in die christlichen Anliegen einzubringen, in Gebet und Gottesdienst, im Dienst am Nächsten und in der Erfahrung von Gemeinschaft.

Thomas Heilbrun, Pfarrer