Willkommen + Aktuelles

AKTUELL

Lieber Pfarrmitglieder von Hohenems!

Die Bischofskonferenz hat mit 1. Juni die vorübergehende Aussetzung der seit 16. April 2022 geltenden Rahmenordnung der Österreichischen Bischofskonferenz  zur Feier öffentlicher Gottesdienste“ beschlossen.

Damit ist die FFP2- Maskenpflicht beim Betreten und Verlassen der Kirchen bis auf weiteres ausgesetzt.
Allerdings bleibt die Empfehlung aufrecht, weiterhin geeignete Hygienemaßnahmen einzuhalten.

Dazu gehören insbesondere
- Desinfektion der Hände bei liturgischen Diensten
- kein Friedensgruß zu haushaltsfremden Personen

 

__________________________________________

... Hier finden sie die aktuellen liturgischen Kalender von St. Karl und St. Konrad

 


Die Pfarrbüros sind  zu den normalen Zeiten erreichbar:

Pfarre St. Karl
Telefon: 05576/72312
pfarre.st.karl.hohenems@aon.at

Pfarre St. Konrad
Telefon: 05576/73106
pfarrestkonrad@aon.at

Menschen in einer Notfall- bzw. Sterbesituation können  gerne das jeweilige Pfarramt, Pfarrer Thomas Heilbrun (Tel. 05576/72117), Vikar Franz Ulbing (Tel.: 0676/832403314) oder Diakon Roland Sommerauer (Tel. 0676/832408280) kontaktieren!

Hier geht es zur Infoseite der Katholischen Kirche Vorarlberg zum Thema "Coronavirus"

 

 

Informationen zur Pfarre Hohenems St. Karl

Die Pfarrkirche St. Karl, erbaut im Jahre 1797, prägt den historischen Ortskern der Stadt Hohenems. Sie ist ein Zeichen des Gottvertrauens, das Menschen seit Jahrhunderten an dieser Stelle zum Ausdruck bringen.

Zugleich steht die Pfarrgemeinde in regem Austausch mit der Gegenwart. Die Feiern im Gemeindeleben wie die Hochfeste des Kirchenjahres oder die Erstkommunion geben davon lebendiges Zeugnis, ebenso wie die Tätigkeiten der zahlreichen pfarrlichen Arbeitskreise. Auch die musikalische Umrahmung der Gottesdienste, vom klassischen Choramt bis zur modern gestalteten Familienmesse spiegelt dieses Miteinander von Tradition und lebendiger Gegenwart wieder.

So ist die Pfarre für viele Menschen ein Ort der Begegnung und des Austausches geworden, in dem gelebtes Christsein erfahrbar wird. So ist die Gemeinde eine lebendige Einladung, sich in die christlichen Anliegen einzubringen, in Gebet und Gottesdienst, im Dienst am Nächsten und in der Erfahrung von Gemeinschaft.

Thomas Heilbrun, Pfarrer