Von Wohltätigkeitsorganisation bis hin zur Glaubensbildung bieten Frauenrunden ein großes Spektrum an Tätigkeiten und Funktionen.

 Frauenrunde Jenkner

Unsere Runde besteht seit Oktober 1987 und unser Mitgliederstand ist seit längerer Zeit gleichbleibend bei 9 Frauen. Alle bringen sich bei den einzelnen Rundenabenden ein und diese Treffen sind sehr abwechslungsreich gestaltet. Es ist uns ein Bedürfnis, unseren Glauben zu vertiefen, sich mit ihm auseinander zu setzen, miteinander zu beten, unsere Freuden und Sorgen zu teilen - einfach ein Stück des Weges gemeinsam zu gehen.
Das Gestalten von Maiandachten oder Anbetungsstunden am Gründonnerstag gehört ebenso zu unserem Programm, wie die Patenschaft für die Sozialprojekte von Pater G.Sporschill oder der gemeinsame Ausflug zum Abschluss des Arbeitsjahres.  

Ansprechperson: Melitta Jenkner

Frauenrunde Oase

Kommen jeden 2. Montag des Monats zusammen.


Die Runde wurde 1989 von Paula Thurnher als Bibelrunde gegründet und hatte im Laufe der Zeit Ab- und Zugänge Seit einigen Jahren besteht jetzt aber das Team: Paula Thurnher, Brigitte Braun, Gerda Jochum, Karin Lecker, Gerda Metzler, Rita Raggl, Christl Rüf, Monika Rusch und Monika Wohlgenannt. In dieser langen Zeit haben wir viel Freud und Leid gemeinsam erlebt. Wir hatten viele Bibelrunden, unvergessliche Gesprächsrunden zu aktuellen Themen, Maiandachten, Wallfahrten, Schitage, Gebetskreise, Tanzkreise, Geburtstagsfeiern, Faschingsfeste, Gartenexkursionen, Wanderungen, Reisen nach Wien, Prag, Elsaß, Genua, Nizza, Monaco, Berlin, usw.

Wir haben es geschafft, uns gleichzeitig Nähe und Raum zu geben. Das hat uns zusammengeschweißt und macht diese Gemeinschaft so wertvoll. 
Wir freuen uns auf jedes Treffen und die OASE war und ist ein sehr wichtiger Teil unseres Lebens, den wir nicht missen möchten.

Für die OASE: Gerda Metzler

 

Frauenrunde Regenbogen

Der Regenbogen - ein Zeichen des Bundes, den Gott mit Noah und den Menschen schloss und ein Zeichen des Friedens zwischen Menschen und Gott.

Genauso bunt und vielfältig wie der Regenbogen ist diese Frauenrunde. Sie ist eine Gemeinschaft von zehn Frauen die sich jeden letzten Montag im Monat trifft. Dann wird ein vorbereitetes Thema vorgetragen und miteinander diskutiert. Manchmal gibt es auch einen Spiele- oder Bastelabend oder eine Maiandacht. Einmal im Jahr gehen sie mit der Männerrunde kegeln. Im Juni wird zum Abschluss eine Radtour mit anschließendem Einkehrschwung organisiert. Herr Pfarrer Reinhard Himmer ist nach Möglichkeit bei den Treffen auch immer dabei.

Veronika Lerch hat 1992 diese Runde gegründet und ist auch heute noch Ansprechperson.