Ins Kloster geht man freiwillig....

Ins Kloster geht man freiweillig, so Claudia Eberle die uns voller Freude und im Dornbirner Dialekt durch das Kloster Maria Stern Gwiggen führte. Mit viel Humor und speziellen Sprüchen schilderte uns die Schwester, die viele Jahre in einer Autowerkstatt war, das Klosterleben der Zisterzienserinnen. Nach munteren Gesprächen und selbstgebackenem Kuchen hatten wir dank Rosmarie Schwendingers weiser Planung  noch genug Zeit für die gepflegte Gartenoase und den wunderbar sortieren Klosterladen. Daniela Blodnig, die nicht ganz zufällig immer Dienstags dort ist sprühte vor Idealismus für die vielen Kostbarkeiten, Mitbringsel und Heilkräuter im ehemaligen Wirtschaftsgebäude des Klosters. Wohlbehütet begleitet von NKG Reisen beendeten wir den herbstlichen Nachmittag und kamen engelhaft inspiriert von Dominik Topleks Messfeier und mit dem ein oder anderen kleinen Souvenir wieder nach Dornbirn.

Ein großer Dank gilt Rosmarie Schwendinger für die Organisation.