Newsletter "Mit dir auf dem Weg"

Die Kirche begeht in diesen Tagen das österliche Triduum, wie es früher hieß, die drei heiligen Tage, die mit dem Gründonnerstag beginnen, durch den Karfreitag gehen und in der Osternacht ihren Höhepunkt finden.
Es sind Tage, die vom Leiden, vom Tod und von der Auferstehung Christi sprechen, von Dunkel und Licht.
Es sind drei Tage, die eigentlich wie ein Tag sein sollten. Leid und Tod gehören zum Leben, aber sie sind nicht das letzte Wort. Das letzte Wort ist Licht, ist die Auferstehung, die wir in der Nacht vom Karsamstag auf den Ostersonntag in unseren Kirchen feiern werden.
Wir wünschen Ihnen, dass Sie die Hoffnung von Ostern immer in ihren Herzen tragen können – auch wenn das Dunkel einmal übermächtig zu sein scheint.

Gesegnete Kar- und Ostertage!
Diakon Gerold Hinteregger

 

Ostererfahrungen

Impuls zum Osterfest von Pfarrer Arnold Feurle.

 

Ostern feiern

Anregungen für Groß und Klein und besonders für Familien.

 

Gottesdienste

Wir laden herzlich ein, die Liturgie der Kar- und Ostertage mitzufeiern.

 

Da blüht uns was!

Ein Gottesdienst für Gottsucher und solche, die es werden wollen. Am Ostermontag in der Stadtgärtnerei.

 

Schweigen für den Frieden

Alle 14 Tage ein Zeichen setzen auf dem Kornmarktplatz.

 

Ausstellung „Im Namen des Bildes"

Exkursion am 7. Mai nach Zürich ins Museum Rietberg mit dem Ökumenischen Bildungswerk Bregenz. Jetzt anmelden.

 

Buchhandlung Arche

Ob Fach-, Geschenk- und Kinderbücher, Romane, christliche Geschenke und Karten für jeden Anlass, wir beraten Sie gerne und freuen uns auf Ihren Besuch.