Feuerschale und Holz, Tee und Glühwein, ein offener Garten. Mehr brauchte es nicht, um Menschen ins Gespräch miteinander zu bringen. 14 (!) Adventfeiern fanden in der Adventszeit in privaten Gärten auf unserem Pfarrgebiet statt. Es wurde gesungen, Geschichten erzählt oder ein Text gelesen. Und es gab viele Gespräche - mit gut Vertrauten, aber auch mit Menschen, die man höchstens vom Sehen auf der Straße kannte.
Christoph Breuer, unser PGR Vorsitzender, fasst es so zusammen: „Es ist eine schöne Sache, auf diesen Treffen immer wieder neue Menschen zu sehen, neue Gespräche zu führen oder einfach einmal an einen neuen Ort eingeladen zu werden. Man spürt, dass sich die Leute freuen, miteinander in Kontakt zu gehen!“ Es war eine tolle Aktion, die wir im nächsten Advent sicher wiederholen werden.