Junge Talente, welche das Orgelspielen für sich entdeckt haben oder entdecken wollen.

Die Kirchenmusik ist ein wesentlicher Bestandteil eines Gottesdienstes. Zusammen mit dem Wort kann sie ein Werkzeug der Verkündung sein.
Die Orgel spielt dabei eine besondere Rolle, ist sie doch bei jedem Sonntags- und Feiertagsgottesdienst im Einsatz, darüber hinaus oft bei kirchlichen
Anlässen wie Taufe, Hochzeit und Beerdigung.

Deshalb ist die Freude über Organisten-Nachwuchs in unserer Pfarre groß: Emma Ocvirk (10) und Josef Eder (15) haben sich unter der motivierenden Anleitung der engagierten Orgellehrerin Konstanze Fink auf das Abenteuer Orgel eingelassen, das vor ein paar Jahren mit Musikalität und Freude begann.

Da an der Orgel Hände und Füße koordiniert verwendet werden, ist bis zum ersten gespielten Gottesdienst viel Fleiß und Ausdauer nötig. Für Josef war es im Juni 2021 so weit, für Emma im Oktober 2021. Dafür haben die beiden große Anerkennung verdient. Für das Messespielen muss man gut vorbereitet, hochkonzentriert und flexibel sein. Wir wünschen Emma und Josef
weiterhin viel Freude und Erfolg! / Edeltraud Burtscher


Emma Ocvirk


Josef Eder