Der Krieg in der Ukraine hält die ganze Welt in Atem. Mitten in Europa ist Krieg. Viele Menschen auch hier in Vorarlberg möchten helfen. Hier finden Sie, was konkret möglich ist.

Pfarren im Einsatz für Menschen in und aus der Ukraine

Helfen wir gemeinsam!
Der Krieg in der Ukraine hält die ganze Welt in Atem. Mitten in Europa ist Krieg. Das Leid der Menschen in der Ukraine ist unfassbar. Millionen sind auf der Flucht. Unsere Caritas-Partnerorganisationen versorgen die Vertriebenen in der Ukraine und in den angrenzenden Ländern – etwa in der Slowakei, in der Republik Moldau oder in Ungarn. Auch in Vorarlberg suchen vor allem ukrainische Frauen mit ihren Kindern Schutz.

„Was Vorarlberg einmal mehr auszeichnet, ist, dass wir zusammenstehen und jenen helfen, die jetzt auf unsere Solidarität angewiesen sind“, berichtet Caritasdirektor Walter Schmolly von zahlreichen Hilfsangeboten, die momentan in der Caritas einlangen. Zur Linderung der Not der Kriegsflüchtlinge in der Ukraine wurde die Aktion „Vorarlberg hilft“ unter Koordination des Landes Vorarlberg gemeinsam mit den Vorarlberger Nachrichten sowie Caritas und Rotes Kreuz aktiviert. Damit sollen die Vorarlberger Hilfen koordiniert und rasch erfolgen. 

Möglichkeiten zu helfen
Zahlreiche Vorarlberger*innen helfen auch als Freiwillige oder dadurch, dass sie Wohnraum zur Verfügung stellen.

  • Wer Unterkünfte für aus der Ukraine geflüchtete Menschen verfügbar hat, kann dieses Angebot per E-Mail an fluechtlingshilfe@caritas.at richten oder sich telefonisch unter 05522/200-5500 erkundigen. Am besten eignen sich getrennte Wohneinheiten.
  • Menschen, die sich freiwillig engagieren möchten – beispielsweise als Sozial- und Integrationspat*innen – können sich gerne an Freiwilligenkoordinatorin Michaela Mathis (michaela.mathis@caritas.at) wenden.
  • Bei pfarrlichen Initiativen unterstützt die PfarrCaritas gerne. Kontakt: thomas.hebenstreit@caritas.at.
  • Ihre finanzielle Spende ermöglicht zielgerichtete Hilfe dort, wo sie am nötigsten gebraucht wird.

Spendenkonto: Raiffeisenbank Feldkirch IBAN AT32 3742 2000 0004 0006
Kennwort: Soforthilfe Ukraine
Danke!
Weitere Informationen zu „Vorarlberg hilft“:
I: www.vorarlberghilft.at,
T:  05574 201 4411,
E: hilfe.ukraine@vorarlberg.at.