Der Sommer ist da, die Tage sind lang und die meisten von uns haben mehr Zeit als sonst. Was für eine passende Zeit um sich ein, zwei oder drei Bücher vorzunehmen. Wir haben für Sie eine kleine Liste mit unterhaltsamen, bei Bedarf auch tiefgründiger Lektüre für Strand, Pool oder Wanderrucksack zusammengestellt. Und damit Ihnen der Lesestoff auch sicher nicht ausgeht, sind wir den ganzen Sommer für Sie da und geben gerne noch mehr Tipps. Buchhandlung Arche, Bregenz / Beate Golczyk mit Team

Penzar, Nastasja: Yona.

ISBN: 978-3-95757-958-4 

Yona, eine junge Halbweise, die nach dem Tod ihrer Mutter kurz nach ihrer Geburt mit ihrem Vater aus einem mittelamerikanscihen Land nach Deutschland kommt und dort aufwächst, kehrt nach dem Tod ihres Vaters an ihren Geburtsort zurück, lernt ihr Herkunftsland und die Umstände, die ihr die Mutter nahmen, kennen.

In ihrem ersten Roman nimmt Nastasaja Penzar uns mir auf die Reise der jungen Yona. Von einer inneren Stimme geleitet, reist sie nach ihrem Abitur und kurz nach dem Tod ihres Vaters in ein mittelamerikanisches Land in eine Stadt, genauer ein Moloch, am Fuße eines aktivem Vulkans. Sie lernt dort ihre Verwandten und die Freunde der Verwandten kennen. Alle sind vom Bürgerkrieg, der Angst vor den Banden und dem Kolonialismus, den es offiziell nie gab, geprägt. Im Laufe des Romans kennt sie unterschiedliche Charaktere und Orte dieses vielschichtigen Landes kennen. Am Ende erfährt Yona auch, was ihr Vater ihr Leben lang vor ihr verborgen hat: Wie ihre Mutter umkam und warum er mit Yona das Land verlassen hat.

Der Roman besticht durch seine klare, nüchterene und an den passenden Stellen trotzdem poetische Sprache, enwirft ein klares Bild von einem Land, das mit Korruption und der Aufarbeitung der eigenen Geschichte kämpft und lässt gleichzeitig Parallelen zu eigenen Familiengeschichten und Lebenswelten ziehen.

Der Name der Protagonistin ist „Yona“ und in dem Roman finden sich viele Anspielungen auf den wohl eigenwilligsten Propheten der Bibel. Die deutlichste Paralelle zu ihrem Namensvetter liegt wohl darin, dass Yona, obwohl sie sich dagegen wehrt, die Wahrheit sucht und findet und am Ende kämpft....wofür das muss der Leser entscheiden.

Kalisa, Karin: Bergsalz. 

ISBN: 978-3-426-28208-3

Ein Roman voller Weltwissen und Tatkraft: Bestseller-Autorin Karin Kalisa erzählt von einer Graswurzelbewegung ganz eigener Art.

Dass man so klein wie "füreineallein" eigentlich gar nicht denken und nicht kochen kann, ist von jeher Franziska Heberles Überzeugung. Trotzdem kommt das mittägliche Klingeln an ihrer Haustür unerwartet, ungebeten und ungelegen: Eine Nachbarin. Dann noch eine. Es reicht – und reicht noch nicht. Denn auf einmal fühlt sich das Ungelegene absolut richtig und vor allem steigerungsfähig an: Doch wie kann das überhaupt gehen? Ein Mittagstisch für viele – hier, im ländlichen weiten Voralpenland, wo Einzelhof und Alleinlage seit Generationen tief in die Gemüter sickern? Und es nicht jedem passt, wenn sich etwas ändert. Es braucht Frauen aus drei Generationen: Franzi, Esma und Sabina. Nicht jede 'von hier', aber aus ähnlichem Holz. Es braucht Ben, der wenig sagt, aber wenn, dann in mancherlei Sprachen; es braucht Fidel Endres, einen Vorfahr, der etwas Entscheidendes hinterlassen hat – und einen halbleeren Kübel Alpensalz in einer stillgelegten Wirtshausküche, der zeigt: Dem Leben Würze geben, ist keine Frage der Zeit.

Ein Roman der zeigt, dass gelebte Nächstenliebe nicht immer einfach ist, sich aber für alle lohnt. Auch wenn „Bergsalz“ manchmal etwas naiv anmuten mag, hat der Roman Tiefe und ermuntert, eigene Schritte für die Gemeinschaft zu setzen.

Coelho, Paulo: Untreue.

ISBN: 978-3-257-26160-8 

›Ich will dir treu sein und dich ewig lieben. In guten wie in schlechten Zeiten. Bis dass der Tod uns scheidet.‹  Auch Linda hat ihrem Mann dieses Versprechen gegeben. Sie liebt ihn und den gemeinsamen Sohn. Aber da Linda wie alle Menschen aus mehr als nur einer Schicht besteht, fängt ihr Kern an zu brodeln und der Wunsche nach Leidenschaft und tieferem Sinn wird immer deutlicher und intensiver. Auch in diesem Roman setzt sich Paulo Coelho mit dem Wesen der Liebe auseinander. Das Hohe Lied der Liebe klingt gerade am Ende des Romans sehr deutlich an.

„Untreue“liest sich unterhaltsam und flüssig. Gleichzeitig regt der Roman zum Nachdenken über die Liebe und das Wesentliche im Leben an.

 

Steinkellner, Elisabeth: Esther und Salomon. 

ISBN: 978-3-7022-3917-6 

Sonne, Strand, Meer, Vollmondnächte und die erste große Liebe: Esther und Salomon, zwei Jugendliche, zwei Lebenswelten, auf den ersten Blick könnten sie kaum unterschiedlicher sein. Und doch finden die beiden zueinander. Die eine, Esther, Gast, Fotografin und Tochter von Eltern, die gerade dabei sind auseinanderzudriften und sich im Urlaub nichts mehr zu sagen haben. Der andere, Salomon, Sohn einer Angestellten, Zeichner, geprägt von Krieg und Flucht und traumatisierenden Erlebnissen. Beide verantwortlich für zwei kleine Mädchen, die sich mit all den Gefühlen und all der Zuneigung noch viel leichter tun. Einen unbeschwerten kindlich-naiven Gegenpol bilden zu all den gravierenden Problemen der Erwachsenen.
Den ersten Teil bis zum Ende des Urlaubs erzählt Esther und findet in Polaroids einen Ausdruck für ihre Gedanken und Gefühle. In Salomons Skizzenbuch wird die Geschichte weitererzählt - geht die Geschichte weiter? Denn da ist auch die Angst vor der plötzlichen Verletzlichkeit. Vor der Trennung, vor dem Getrennt-Sein ...

Wieder einmal gelingt es Elisabeth Steinkellner auf faszinierende Weise, diese ereignisreiche Phase des Erwachsenwerdens in all ihren Dimensionen einzufangen. Verpackt die schier unendliche Fülle an unterschiedlichen Emotionen in einen Versroman, kombiniert mit Fotos und Zeichnungen (von Michael Roher). Ein kraftvoller, berührender und in jeglicher Hinsicht beeindruckender Roman für Jugendliche.

Bei uns können Sie auch jedes andere Buch erhalten bzw. bestellen!

Buchhandlung Arche
Rathausstraße 25, Bregenz
T 05574/48892
M arche.bregenz@aon.at