Heiraten in Bludenz - was brauchen wir

Empfohlene Vorgehensweise:

 1.   Traupriester

Suchen Sie zuerst einen Priester oder Diakon, der die Trauung leiten soll. Es muss nicht der Priester oder Diakon der Heimat- oder Trauungspfarre sein (d.h. eine freie Wahl des Priesters oder Diakons ist möglich). Der Termin und Ort der Trauung ist vorrangig mit dem Traupriester bzw. dem Diakon zu fixieren.

2.   Trauungskirche

Für die Reservierung der Kirche bitte das jeweils zuständige Pfarrbüro kontaktieren.

3.   Trauungsprotokoll

Das Trauungsprotokoll ist in der Wohnpfarre der Braut oder des Bräutigams aufzunehmen. Dazu werden verschiedene Unterlagen benötigt, welche unter „Unterlagen für eine kirchliche Trauung“ angeführt sind. Das Trauungsprotokoll. darf bei der Hochzeit höchstens 6 Monate alt sein!

4.   Eheseminar

Die Teilnahme an einem Eheseminar ist verbindlich.

Unterlagen für eine kirchliche Trauung

  1. Taufschein der Partner, falls diese nicht in Österreich getauft wurden (darf nicht älter als 3 Monate sein und ist in der jeweiligen Taufpfarre anzufordern).
  2. Geburtsurkunde Eine Kopie der Geburtsurkunden der Partner und der evtl. bereits vorhandenen Kinder ist ausreichend.
  3. Standesamtliche Heiratsurkunde Kopie (notfalls nachreichen bzw. zur Kirche mitbringen)
  4. Amtlicher Lichtbilderausweis
  5. Teilnahmebestätigung eines Eheseminarkurses (notfalls nachreichen, falls das Seminar nach der Aufnahme des Trauungsprotokolls besucht wird).
  6. Scheidungsurkunde wenn man schon einmal nur standesamtlich verheiratet war.
  7. Sterbeurkunde wenn ein/e Ehepartner/in bereits verstorben ist
  8. Gottesdienstgestaltung Die Gestaltung des Gottesdienstes ist mit dem Traupriester zu besprechen